Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Müdener Kollektiv funktioniert
Sport Sport regional Lokalsport Müdener Kollektiv funktioniert
18:00 02.09.2013
Müdens Florian Laubenstein (vorne) traf im Pokal - gegen HV Lüneburg II fast nach belieben und erzielte - elf Tore gegen den Aufsteiger. Quelle: nicht zugewiesen
Müden (Aller)

MÜDEN. Klare Sache für MTV Müden in der Vorrunde zum HVN-Pokal der Männer. Der Landesligist deklassierte den Aufsteiger HV Lüneburg II in dessen Halle mit 35:17 (15:9). Hatten die Lüneburger zuvor noch gehofft, mit einem Sieg Selbstvertrauen für die Landesligasaison zu tanken, belehrte sie Müden eines Besseren.

Stärken gab es beim MTV viele: Torhüter Kai Nissen hielt super, unter anderem sechs von sieben Strafwürfen. Florian Laubenstein startete mit einem Viererpack in die Partie, so dass der Gast nach fünf Minuten 4:1 führte. Die Müdener Abwehr stand sehr kompakt, gewann viele Bälle. Und die Außen Marc Katenz, Steven Tecklenburg und Jannik Erdt nutzten zahlreiche Gegenstöße konsequent zu Toren.

Nach der sicheren Halbzeitführung drehte Müden in der zweiten Halbzeit noch mehr auf und erhöhte durch die treffsicheren Steffen Müller, Dennis Hüsken und Florian Laubenstein auf 25:12 (43. Minute). Die Gastgeber versuchten zwar, sich gegen eine höhere Klatsche zu stemmen, doch ohne Erfolg. Am Ende stand ein echter Kantersieg für die Gäste. „Ich bin mit der Leistung sehr zufrieden. Das Kollektiv hat sehr gut funktioniert. Alle Spieler waren torgefährlich und mit Kai im Tor hatte Lüneburg keine Chance“, so Trainer Markus Haydl. (mm)

Tore für MTV Müden: Laubenstein (11), D. Hüsken (6), S. Müller (8), Katenz (4). Tecklenburg, C. Hüsken (je 2), Erdt (1).

Von Stefan Mehmke