Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Nach Gerichtsurteil: Celler Pokalansetzer Hans-Günther Kuers tritt zurück
Sport Sport regional Lokalsport Nach Gerichtsurteil: Celler Pokalansetzer Hans-Günther Kuers tritt zurück
10:54 20.05.2015
Eldingen

Der Schiedsrichter hatte das Halbfinale zwischen dem SV Dicle Celle und dem TuS Eschede in der Nachspielzeit nach Rangeleien zwischen beiden Vereinen abgebrochen. Das Kreissportgericht hatte daraufhin beide Vereine vom Wettbewerb ausgeschlossen. „Nach den Darstellungen des Schiedsrichters war kein anderes Urteil möglich, beide Vereine mussten bestraft werden, es gilt die Spiel- und Verfahrensordnung“, so Kuers. Er ist davon überzeugt, dass der Schiedsrichter die Situation wahrheitsgemäß dargestellt hat. Die beteiligten Vereine hingegen hätten die Tatsachen zu ihren Gunsten verdreht.

Die Anfeindungen, besonders über die sozialen Medien, die er über sich ergehen lassen musste, wollte Kuers nicht länger hinnehmen. „Ich verstehe mich als Dienstleister der Vereine und nicht als Hampelmann“, sagt Kuers über sein Ehrenamt. Allein der Pokalwettbewerb bescherte den Verantwortlichen viel Arbeit, denn es gab im Jahresverlauf ganze 45 Strafbescheide.

Auch die Verlegung des B-Pokal-Endspiels vom Pfingstsamstag wegen des letzten Bundesliga-Spieltags verkommt langsam zur Posse, weil die beteiligten Vereine mit dem festgelegten Termin nicht einverstanden sind. Das alles habe Kuers die Freude an seinem Amt genommen und zum Rücktritt geführt.

Von Jens Tjaden