Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Nach der Pause legt Garßens Dritte los
Sport Sport regional Lokalsport Nach der Pause legt Garßens Dritte los
17:19 25.04.2016
Celle Stadt

SG Luhdorf/Sch. –SV Garßen-Celle III16:23 (10:11)

Garßens Dritte tat sich schwer und fand in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel. Überraschend kam das nicht. Denn neben Marie-Michelle Danz fielen kurzfristig auch noch Natalie Barth, Leonie Tegen und Katharina Lohpens aus. Nach einigem Hin und Her bekam Garßen das Spiel zusehends in den Griff.

Die zweite Halbzeit spielte der Gast dann mit viel Leidenschaft in der Deckung und Tempo im Angriff. Vor allem über die erste und zweite Welle und mit einer überragenden Nina Schoeneman brillierte der SVG in der Offensive. Das machte Trainer Julian Frädermann so richtig glücklich: „Es ist sehr, sehr schön, dass wir den Abstieg jetzt wohl verhindert haben. Wie Balsam auf unseren Seelen“, so der scheidende Trainer nach einer tollen ersten und einer sehr schwierigen zweiten Halbserie.

Tore für SVG: Mummert (5), Meinert, Schoenemann (je 4), Baumgart, Heider, Senn; Bühring (je 2), Neumann, Diederichsen (je 1).

SG Südkreis Clenze –HSG Adelh./Wathlingen21:24 (12:14)

Nach der 2:1-Führung geriet Wathlingen im so wichtigen und emotionalen Duell im Wendland zunächst ins Hintertreffen. Doch nach einem 7:10 kam der Gast wieder besser ins Spiel. Bis zum 15:15 blieb Clenze im Geschehen. Dann legte Wathlingen weiter zu und hatte die kampfbetonte Partie beim 23:17 entschieden.

„Wir haben verdient gewonnen. Jetzt weiß die Mannschaft, dass sie es kann, und will sich durch zwei weitere Siege den Klassenerhalt sichern“, sagte Coach Jörg Oehus, während sein Team den Sieg mit einem „Schluck Milch“ feierte.

Tore für Wathlingen: Bahlsen (8), Dubowy (6), Hoffmann (4), Prodrenek (3), Falk (2), V. Beiersdorf (1).

Von Stefan Mehmke