Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Nachwuchs steigt in den Ring
Sport Sport regional Lokalsport Nachwuchs steigt in den Ring
17:18 04.08.2010
VFK Celle: Sommerfest Boxen Quelle: Peter Müller
Celle Stadt

„Das wird wieder eine Spitzen-Veranstaltung“, verspricht Wilfried Weißmann. „Alle Jungs haben die Ferien durchtrainiert und sind in Topform.“ Es ist der Box-Nachwuchs, dem der Vorsitzende des VfK Celle mit diesen Worten ein vorzeitiges Lob ausspricht. Am Sonnabend wollen die „jungen Wilden“ dann im Ring ihre Schlagkraft unter Beweis stellen – und vor dem heimischen Publikum ihr Bestes geben.

Viele spannende Kämpfe warten also auf die Besucher der Sommerveranstaltung des VfK, wenn sich ab 15 Uhr in der kleinen Burghalle des Schulzentrums Burgstraße die Elite der niedersächsischen Boxjugend zu Vergleichskämpfen trifft. „Diese Begegnungen sind sehr wichtig“, erklärt Weißmann. „Wir können erkennen, auf welchem Ausbildungsstand sich unsere Jungs befinden. Und die Sportler sammeln Kampferfahrungen.“ Letzteres sei vor allem im Hinblick auf die Meisterschaftsrunde 2011 wichtig. „Wir hoffen natürlich, dass wir auch bei der Deutschen Meisterschaft wieder einen durchbringen“, sagt Weißmann – und denkt dabei vor allem an Jacob Deines, der am Wochenende aber nicht mit dabei ist.

Dafür steigt mit Redwan Delaf (75 kg) ein weiterer Hoffnungsträger in den Ring. „Da erwarten wir den Durchbruch, der hat Talent“, erklärt Weißmann. Vertrauen in sein Können hat auch Delaf: „Ich bin gut vorbereitet und hoffe auf den Sieg“, erklärt der 20-jährige Halbschwergewichtler. „Aber mein Gegner ist ein erfahrener Mann.“

„Das ist für Redwan ein wichtiger Kampf“, erklärt Trainer Christian Hannecker. Delaf werde vom Oberliga-Trainer begutachtet, er habe zudem ein Angebot vom Löwen-Team Braunschweig. Gleiches gelte für den Konkurrenten vom ASC Nienburg, Artur Graf. „Eigentlich müsste aber alles glatt laufen“, sagt Hannecker – und bezieht dies auf alle seine Schützlinge. „Ich bin stolz, weil alle so fleißig trainiert haben.“

Mit Maik Schmitz (30 kg) und Ilyas Tatu (34 kg), beide elf Jahre alt, steigen die jüngsten Celler Boxer in den Ring. Zudem wollen Kevin Jarosch (41 kg), Diyar Tonga (48 kg), Angelique Becker (50 kg), Amed Moeed (60 kg), Emrah Kaplan (66 kg) und Wojciech Kolonko (86 kg) gegen die Konkurrenz aus Lüneburg, Nienburg und Wolfsburg überzeugen. „Viele stehen das erste Mal im Ring“, erklärt der Trainer. „Ich bin gespannt, was sie daraus machen.“

Von Birte March