Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Neue Interessengemeinschaft fördert Handball-Nachwuchs
Sport Sport regional Lokalsport Neue Interessengemeinschaft fördert Handball-Nachwuchs
21:50 04.02.2014
Von Uwe Meier
Peter Kretzschmar, Martin Otto, Holger Graß und Michael Loske (von links) haben die Interessengemeinschaft Celler Jugendhandball ins Leben gerufen, die sie nunmehr - mit Leben füllen wollen. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Die Idee schwirrte ihnen schon lange in den Köpfen herum. Jetzt werden aus Gedankenspielen Tatsachen geschaffen. Eine kleine, aber immer größer werdende Gruppe von handballaffinen Personen, die sich als Förderer und Sponsoren zur Interessengemeinschaft Celler Jugendhandball (IG) zusammengeschlossen haben, will der Nachwuchsarbeit ihrer Sportart noch mehr Leben einhauchen – und das mit Unterstützung von Spielerinnen des Zweitligisten SVG Celle.

„Es geht uns darum, insbesondere bei Kindern das Interesse am Handball zu wecken“, sagt Martin Otto, zusammen mit Michael Loske, Holger Graß und Peter Kretzschmar Initiator der Initiative. In den Handball anbietenden Vereinen aus dem Celler Stadtgebiet sei insbesondere im männlichen Bereich die Anzahl der Nachwuchsspieler alarmierend niedrig. „Deshalb haben wir uns überlegt, wie man es hinbekommen könnte, den Celler Handball insgesamt auf eine breitere Ebene zu stellen und die Anzahl der spielenden Kinder zu erhöhen“, so Otto. Natürlich gehört es auch zu den Zielen der Initiative, das die Mädchen und Jungen dem Handball langfristig verbunden bleiben.

Die nach der Einführung der Ganztagsschule entstandene Problematik, dass Kinder immer weniger Zeit finden, in Vereinsmannschaften aktiv zu sein, gab letztlich den entscheidenden Lösungsansatz, die Idee der Interessengemeinschaft mit Leben zu füllen. Es wurden Kontakte gesucht und Gespräche geführt. Herausgekommen ist dabei eine Aktion, die Loske als „private Initiative auf ehrenamtlicher Basis“ bezeichnet. Die Interessengemeinschaft macht Grundschulen das Angebot, die Betreuung von Schülern in den Nachmittagsstunden zu übernehmen. Und so wird an der Grundschule Klein Hehlen sowie an der Katholischen Grundschule ab sofort Handball zweimal wöchentlich auf dem Stundenplan stehen.

Die Übungsleiter wird die IG in Zusammenarbeit mit dem SVG Celle und MTV Eintracht Celle zur Verfügung stellen. Mit den Zweitliga-Spielerinnen Nadine Smit, Anna-Katharina Loest und Silvia Szücs sowie Garßens-Jugendleiter Handball, Tom Starke, konnten dafür Kräfte gewonnen werden, die die zweimal wöchentlich angebotenen Übungsstunden betreuen werden. „Auf ehrenamtlicher Basis“, wie Loske nochmals unterstreicht. Er selbst werde insbesondere den Spielerinnen im pädagogischen Bereich unterstützend zur Seite stehen.

„Wir sind noch in der Startphase. Unser Ziel ist es aber, perspektivisch und nachhaltig zu arbeiten“, sagt Otto. „Wir sind nach allen Seiten offen.“ Ziel sei es, möglichst vielen Schulen das Angebot „Handball“ unterbreiten zu können. Es gehe natürlich auch darum, dass durch qualifizierte und motivierende Trainer Talente gefunden und gefördert werden. Anfragen können unter m.otto@celler-jugendhandball.de gestellt werden.