Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Neulinge Altencelle und HBV gegen optimistisch in Saison
Sport Sport regional Lokalsport Neulinge Altencelle und HBV gegen optimistisch in Saison
17:43 31.08.2017
Geht jetzt für Altencelle auf Torejagd: Wiebke Podrenek. Quelle: Oliver Knoblich (Archiv)
Celle

Der SVA empfängt mit neu formierter Mannschaft am Samstag, 15 Uhr, Mitaufsteiger TSV Bardowick, Aufsteiger HBV bekommt es am Sonntag, 14 Uhr, in eigener Halle mit dem Vorjahressechsten SG Adendorf/Scharnebeck zu tun. Die Altenceller wollten ihre Arbeit in der Handballsparte weiter intensivieren und füllen damit das Vakuum, das der Wathlinger Rückzug hinterließ und rekrutierten auch mehrere HSG-Spielerinnen.

SV Altencelle II

Sorgenfalten auf der Stirn des erfahrenen SVA-Cheftrainers Bernd Timm: Denn zum Start gegen Mitaufsteiger Bardowick fallen mit Torfrau Jenni Ringler, Rückraumspielerin Steffi Maarwede und Kreisläuferin Marie Kloth gleich drei Spielerinnen aus. „Das erste Spiel ist immer das schwerste“, sagt er wohl auch deswegen. Dennoch will er mit seinem Team gewinnen, zumal der unbekannte Gegner als Vierter der Nordstaffel den Aufstieg wahrnahm und der letztjährige Aufsteiger aus der Staffel aus Hohnstorf punktlos wieder abstieg. Und: Die Altencellerin verfügen über jede Menge Erfahrung mit Spielerinnen wie Kapitän Nicole Schneeberger oder der Ex-Wathlinger Torjägerin Christine Hoffmann, die zudem Wiebke Podrenek von der Kantallee mitbrachte. So gibt sich Timm dann letztlich auch optimistisch: „Wir spielen unser Spiel und werden uns nicht aufhalten lassen. Mal sehen, wo wir am Ende des Spiels und schließlich in der Saison stehen.“

Kader SV Altencelle II: Sonja Stanke, Jenni Ringler im Tor; Christin Münzer, Nicole Schneeberger, Carina Möller, Wiebke Podrenek, Stefanie Marwede, Nina Schlote, Marie Kloth, Stefanie Schumacher, Christine Hoffmann.

Trainer: Bernd Timm.

HBV 91 Celle

Ein echter Prüfstein kommt gleich zu Beginn auf das Team von Wolfgang Kaplick zu. Der Gast aus Adendorf wurde im Vorjahr Sechster und gehört in der Staffel mit vielen neuen Teams zu den Alteingesessenen. Die HBV-Frauen haben eine gute Vorbereitung gespielt, auf mehreren Turnieren gut abgeschnitten, gegen Burgdorf sogar gewonnen. Allerdings fällt Torfrau Tina Kaltwasser aus, so dass das Team auf dieser Schlüsselposition zum Improvisieren gezwungen ist. „Dennoch verfügen wir über einen guten Kader. Und die Vorbereitung macht sehr viel Mut“, sagt der Sportliche Leiter des HBV, Moritz Kaplick, und ist frohen Mutes. In neuem Umfeld und neuer Liga peilt das Team dennoch nicht mehr als den Klassenerhalt an, will weiter Jugendliche integrieren und den Klub stets verbessern. Favoriten sind für Coach Wolfgang Kaplick MTV Soltau und MTV Eyendorf.

Kader HBV 91 Celle: Tina Kaltwasser, Feldspielerin Katja Büscher im Tor; Michaela Pusch, Pia Wolschendorf (eigene Jugend), Stephanie Stewart, Stefanie Koerth, Kristin Heinecke, Sophie Löber, Svenja Dompke sowie Stella Koerth, Nicol Oboda (beide eigene Jugend).

Abgänge: Carina Möller (SV Altencelle)

Trainer: Wolfgang Kaplick.

Von Stefan Mehmke