Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Nienhäger Bogenschützin Stefanie Lotzing holt Landesrekord
Sport Sport regional Lokalsport Nienhäger Bogenschützin Stefanie Lotzing holt Landesrekord
15:46 19.07.2018
Gold mit Landesrekord für die Nienhägerin Stefanie Lotzing. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle Stadt

Bothel. Bei der Wertung nach den Regeln des Bogen-Welt-Verbandes werden in der Blankbogendisziplin auf eine 80 Zentimeter große Scheibe zweimal 36 Pfeile aus 40 Metern Entfernung geschossen. Lotzing zeigte keine Schwäche, wollte sie doch ihre guten Trainingsergebnisse im Wettkampf bestätigen. Sie schoss fast schon routiniert im ersten Durchgang (254 Ringe) 16 Ringe mehr als ihre stärkste Konkurrentin aus Watenbüttel. Im zweiten Durchgang legte sie noch sieben Ringe zu, so dass sie am Ende ein Gesamtergebnis von 515 Ringen hatte. Mit einem Vorsprung von 43 Ringen wurde die SVN-Bogenschützin Landesmeisterin und verbesserte den Landesrekord um mehr als 20 Ringe.

„Es ist erfreulich, dass eine Bogenschützin, die erst knappe drei Jahre dabei ist, so gute Ergebnisse schießt“, sagt SVN-Spartenleiter Günter Brandes. Es zeige wieder einmal, dass Talent und Training zum Erfolg führen kann. „So dürfte die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Wiesbaden kein Problem sein“, ist sich Brandes sicher.

Lotzing hatte erst Ende Januar die Landesmeisterschaft WA in der Halle gewonnen und dabei einen neuen Hallenrekord aufgestellt. Bei der Landesmeisterschaft 3D in Holtorf musste sie sich mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Bei dem 3D-Wettkampf war auch die Bogensparte des SSV Eicklingen vertreten. Jens Kuschmann von den Longbow Wölfe aus Eicklingen sicherte sich den Vize-Titel bei den Herren Langbogen traditionell.

In Bothel platzierten sich auch die Bogenschützen des SV Wieckenberg bei den Landesmeisterschaften im Freien auf dem obersten Platz des Siegerpodests: Jürgen Batel, Armin Meyer und Norbert Brill holten mit 1738 Ringen den Titel in der Mannschaft. Doch mit dem Ergebnis hat das Trio knapp das Limit für die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft verpasst. Im Herren Master Recurve belegte Batel den fünften Platz und Meyer den siebten Rang. Bei der Recurve Jugend weiblich holte sich Bianca Schlichtmann vom SC Wietzenbruch den dritten Platz. Jan Robert Ahlburg (SV Wieckenberg) belegte hier in der männlichen Jugend den siebten Platz. Im Blankbogen behauptete Anke Matthes (SV Wietzenbruch) den sechsten Rang für sich. Im Compound Herren belegte Benjamin Blanke (SC Wietzenbruch) den zehnten Platz.

Ein „Jahrhundertfaustballer“, etliche frühere Nationalspieler und dazu noch zwei heimische Teams, die man prima anfeuern kann – Faustball-Herz was willst du mehr? An diesem Wochenende richtet der MTV Oldendorf die Norddeutschen Senioren-Meisterschaften auf seinem Sportplatz aus. Morgen um 12 Uhr fällt der Startschuss. Insgesamt 17 Männer-Mannschaften in den Altersklassen 35, 45 und 55 kämpfen bis Sonntagnachmittag auf den 50 mal 20 Meter großen Spielfeldern um die Nord-Titel und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im September in Kellinghusen.

Heiko Hartung 19.07.2018

„Dass es so gut laufen würde, damit hätte ich vorher niemals gerechnet“, blickt Pia Edzards auf das vergangene Wochenende zurück. Die Dressurreiterin der Pferdesportgemeinschaft (PSG) Nienhagen hat in Verden die Vize-Landesmeisterschaft der Jungen Reiter gewonnen. Nach drei Prüfungen der schweren Klasse (S*) erfüllte sich für die 19-Jährige auf ihrem Wallach „Wintertraum“ ein kleines Sommermärchen. „Ich bin mega-glücklich“, sagt die Nienhägerin, die im Herbst ihr Studium in Hannover beginnen möchte.

Heiko Hartung 19.07.2018

Für die Sportschützen des SV Wieckenberg hätten die Landesmeisterschaften in Hannover nicht viel besser laufen können. Die Junioren dominierten die Wettbewerbe in den Olympischen Disziplinen und gewannen sechs Gold- und zwei Silbermedaillen.

18.07.2018