Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Nienhäger Schwimmerinnen sichern sich Vizetitel
Sport Sport regional Lokalsport Nienhäger Schwimmerinnen sichern sich Vizetitel
18:53 04.02.2014
Von Uwe Meier
Annalena Jacob holte für die Nienhagener - Damen-Mannschaft mit 2432 Punkten die meisten Zähler. Quelle: Mirko Seifert
Hildesheim

Jeweisl Anfang Februar jeden Jahres ermitteln die Schwimmsportler von der Kreisliga bis zur Bundesliga ihre Mannschaftsmeister, sowie die Aufstiegs- und Abstiegskandidaten. Dieser Wettbewerb sorgt bei allen Beteiligten für Begeisterung, geht es doch darum, als Team erfolgreich zu sein und die größtmögliche Ausbeute an Punkten zu sammeln. Der Modus umfasst in den zwei Durchgängen 26 Einzeldisziplinen aus den 13 olympischen Strecken. Die Anzahl der Starts pro Schwimmer auf vier Einsätze begrenzt ist. Die Punktevergabe orientiert sich an den Weltrekorden aus der sogenannten FINA-Tabelle.

Trainer Ole Bedey hatte, wie seine Kollegen der anderen Vereine, die schwierige Aufgabe zu lösen, mit der besten Aufstellung die größtmögliche Punkteausbeute zu realisieren. Sein Fazit fiel nach Wettkampfende entsprechend positiv aus. Das Endergebnis aller Ligen wird erst in der kommenden Woche bekannt, wenn alle Bundesländer ihre DMS-Wettkämpfe beendet haben. Erst dann steht fest, welche und wie viele Mannschaften aus der Landesliga absteigen beziehungsweise in die 2. Bundesliga aufsteigen.

Bei den Damen präsentierten sich die Nienhäger-Schwimmerinnen Annalena Jacob, Maike Höner, Jule Müller, Lea Nowatschin, Judith Fobbe, Lea Exter, Tina Mollenhauer, Kira-Sophie Beiser und Kathleen Beiser, sowie Tessa Fobbe und Charlotte Scharmer (Ersatz) in ausgezeichneter Form und sammelten 13.310 Punkte. Damit katapultierten sie sich hinter dem Team Waspo 08 Göttingen (14.044).

Im Wettstreit der Herren gingen sieben SVN-Schwimmer auf Punktejagd. In der Besetzung Jonas Reinhold, Nico Schröder, Marco Jabien, Alexander Brennecke, Benett Volkmann, Nils Johnsen und Dieter Eimer holte das Team 11.380 Zählern und belegte damit Platz acht.