Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Oberliga-Handballerinnen des TuS Bergen haben Trendwende als Weihnachtswunsch
Sport Sport regional Lokalsport Oberliga-Handballerinnen des TuS Bergen haben Trendwende als Weihnachtswunsch
17:05 16.12.2016
Von Carsten Richter
Was gegen Hildesheim nicht gelang, - soll bei Zweidorf/Bortfeld wahr werden: TuS Bergen um Sabrina Wellmann (am Ball) will ans obere Tabellenfeld zurückkehren. Quelle: Oliver Knoblich
Bergen Stadt

Das ging schnell, doch genauso schnell kann es auch wieder aufwärts gehen. Mit einem Sieg am Sonntag (17 Uhr) beim Schlusslicht SG Zweidorf/Bortfeld könnte Bergen wieder einen Sprung nach oben machen. Im Mittelfeld ist es derzeit sehr eng. Gleich vier Mannschaften weisen einen 12:12-Punktestand auf, darunter der TuS.

Dennoch dürfe das Team die Partie nicht zu leicht nehmen. „Die Situation ist trügerisch“, warnt Blancbois. „Zweidorf/Bortfeld hat nichts zu verlieren, aber zugleich eine offensive Abwehr. Darauf müssen wir uns vorbereiten.“ Wenn die Gastgeber aus Wendeburg (Kreis Peine) bislang auch keinen einzigen Punkt gesammelt haben, seien einige Begegnungen doch nur knapp verloren gegangen. Zu viel kämpfen koste Kraft, meint der Coach. „Wir müssen den Ball gut laufen lassen.“

Verzichten muss der TuS auf die verletzte Charlotte Kübeck. Zur dritten Pokalrunde am 8. Januar sollte sie aber wieder fit sein, meint Blancbois. Eine Woche später geht es dann in der Liga weiter. Die Trendwende könnte Bergen allerdings schon morgen schaffen. Wenn nicht in Wendeburg, wo dann?