Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Oilers enttäuscht über 9:2-Sieg
Sport Sport regional Lokalsport Oilers enttäuscht über 9:2-Sieg
15:49 09.12.2013
Harsefeld

Im Vorfeld des Spiels hatte der Oilers-Coach einen zweistelligen Sieg erwartet, doch durch die dreiwöchige Spielpause sei das Team aus dem Rhythmus gekommen. Drei frische Punkte heimsen die Oilers trotzdem ein und stehen mit 18 Punkten auf dem zweiten Platz.

Mit 64:19 Torschüssen waren die Oilers im Offensivbereich deutlich überlegen. Dass es trotzdem nur neunmal im gegnerischen Kasten „krachte“, lag laut Bombis vor allem an dem starken Torwart Kevin Jahns: „Der hat einen guten Job gemacht. Das war bisher der beste Torwart, mit dem es unsere Jungs zu tun hatten“, so Bombis.

Positiv bewertete der Coach die Fairness: „Wir haben nur vier Strafminuten kassiert. Das ist sensationell wenig“, so der Coach. In der Schlussphase ging es dann aber doch ruppig zu. Oilers-Stürmer Nils Reinecke wurde mit einem Bodycheck an die Bande gedrückt und erlitt eine Gehirnerschütterung. Bombis hofft, dass Reinecke in einer Woche wieder fit ist, denn dann wartet mit den Weser Stars II eine weitere Herausforderung auf die Celler. Am 12. Oktober kassierten die Oilers gegen die Bremer mit 4:5 ihre einzige Niederlage in der laufenden Saison. „Diese Rechnung wollen wir jetzt begleichen“, so Bombis.

Tore für Celler Oilers: Thölke (3), Becker (2), Yeshow, Köppl, Nebel, Sodaikat (jeweils 1).

Von David Sarkar