Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Oilers unterliegen in der Verlängerung
Sport Sport regional Lokalsport Oilers unterliegen in der Verlängerung
17:30 05.03.2012
Langenhagen

„Die vielen aus meiner Sicht ungerechten Strafen gegen uns haben uns das Spiel gekostet.“, so Oilers-Spielertrainer Bernd Bombis nach dem Spiel.

Die Hamburger begannen Furios: Nach sieben Minuten gingen sie mit 1:0 in Führung. „Sie waren stärker als im Hinspiel“, war Bombis beeindruckt. Doch die Celler Kufencracks kämpften sich zurück und drehten das Ergebnis innerhalb zwei Minuten durch Treffer von Markus Köppl und Wadim Jeshow.

Die Führung hielt bis zur 32. Minute im zweiten Drittel, das mit 2:0 an Hamburg ging. Viele Strafminuten der Oilers verhinderten einen Fight auf Augenhöhe im zweiten Spielabschnitt.

Trotzdem stand das Spiel bis zum Schluss auf Messers Schneide. Michael Kopke rettete die Celler sechs Minuten vor Ende der Partie mit seinem Ausgleichstreffer in die Overtime. Allerdings hing den Oilers noch ein Unterzahlspiel aus der regulären Spielzeit nach. Mit einem 4:3-Powerplay machte der HSV in der Verlängerung kurzen Prozess und erzielte das entscheidende Tor.

Doch vor dem letzten Spieltag ist noch nichts verloren: Mit einem Sieg über den EHC Timmendorfer Strand 1b am nächsten Freitag um 20.15 Uhr in Langenhagen, hat das Team um Spielertrainer Bernd Bombis noch die Chance, die Rote Laterne an den TuS Harsefeld abzugeben. „Um unser Saisonziel zu erreichen müssen wir Timmendorf unbedingt schlagen“, gibt Bombis die Marschroute vor. (bat)

Von Andre Batistic