Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Overbeck und von Hartz in EM-Form
Sport Sport regional Lokalsport Overbeck und von Hartz in EM-Form
14:05 17.04.2013
Celle Stadt

Altmeister Olaf von Hartz hatte auf der Enz die Konkurrenz erneut sicher im Griff. Besonders im Classic war der Celler sehr schnell unterwegs und baute seinen Vorsprung kontinuierlich aus. Mit einer hervorragenden Zeit holte der Routinier mit großem Vorsprung den Sieg nach Celle. Damit hat er sich eine gute Ausgangsposition für die Europameisterschaften auf der Soca (Slowenien) und die Deutschen Meisterschaften geschaffen. Im Sprint lief es nicht ganz so gut, nach zwei konstanten Läufen hatte von Hartz am Ende aber auch hier die Nase vorn.

Auch Alke Overbeck hat nach erfolgreich absolvierter Qualifikation die EM fest im Blick. Auf der fünf Kilometer langen Classicstrecke auf der Enz meldete sie erneut ihren Anspruch auf die Führungsrolle im DKV-Team an. In einem harten Duell mit Dauer-Rivalin Manuela Stöberl aus Rosenheim hatte Overbeck trotz eines ungünstigeren Startplatzes am Ende die Nase knapp vorn. Auch im Sprint lag Overbeck nach dem ersten Lauf in Führung, im zweiten Durchgang musste sie dann aber doch Stöberl und eine Schweizerin an sich vorbeiziehen lassen.

Jan Ole von Hartz bläst weiterhin zum Angriff auf die nationale Spitzenposition im Feld der KI männliche Jugend. Im Classic bewies er vor allem im letzten Drittel seiner sehr schnellen Fahrt hervorragendes Stehvermögen. Im Endspurt griff er noch einmal heftig an und holte sich mit nur knappem Rückstand auf die Siegerzeit den zweiten Platz. Im Sprint fuhr er in beiden Versuchen fast identische Zeiten und errang damit erneut den zweiten Platz. Zusammen mit Malte Neelen und einem Partner aus der niedersächsischen Renngemeinschaft holte er dazu noch einen dritten Rang im Sprint-Team-Wettbewerb.

Gespannt war das KGC-Team darauf, wie sich Malte Neelen bei seinem ersten Rennen auf echtem Wildwasser schlagen würde. Neelen zeigte, dass er das Trainingslager in Bovec hervorragend genutzt hat und paddelte im Classic auf Platz 5. Auch im Sprint war er sehr schnell unterwegs, Rang 7 war der Lohn für eine große kämpferische Leistung.

Von Eingesandt