Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Patzer im Aufstiegskampf: Böse Überraschung für SV Altencelle II
Sport Sport regional Lokalsport Patzer im Aufstiegskampf: Böse Überraschung für SV Altencelle II
09:25 17.04.2018
Landkreis Celle

SV Altencelle II –

SG Adendorf/Scharnebeck

17:22 (9:14)

Torwart-Chaos beim Tabellenführer: Sonja Stanke fehlte, dafür ging Feldspielerin Christin Münzer ins Tor, dann schaffte es Aushilfskeeperin Michaela Prüße doch in die Halle und zur zweiten Hälfte erschien auch Sonja Stanke. Am Ergebnis änderte das alles nichts. Nach dem ausgeglichenen Beginn setzten sich die Gäste bis zur Pause stetig ab, weil sie mit ihrer kompakten Deckung Altencelle lahmlegten. Nach dem Seitenwechsel machte der SVA mehr Tempo nach vorn und arbeitete in der Deckung wieder konzentriert. Am Ende standen aber zu viele vergebene Torchancen der Wende im Weg. „So mussten wir uns am Ende fair und zu Recht geschlagen geben“, sagte ein enttäuschter Coach Bernd Timm.

SV Altencelle II: Prüße, Stanke – Schneeberger (1), Kloth, Schumacher, Schlote (1), Metzner, Hoffmann (9/4), Podrenek (2), Münzer (1), Möller (3).

SG Südkreis Clenze –

HBV 91 Celle

23:20 (10:7)

Es ist wirklich traurig. Der Aufsteiger spielt wieder gut mit und steht am Ende mit leeren Händen da. Findet auch Coach Moritz Kaplick: „Schade, dass es uns leider nicht gelingt, uns einmal zu belohnen, obwohl wir immer wieder nah dran sind.“ Andererseits lag der HBV immer recht konstant mit drei Toren hinten. Immer, wenn die Gäste die Chance hatten, näher heran zu kommen, leisteten sie sich im Angriff zu viele einfache Fehler.

HBV 91 Celle: Kaltwasser – Wolschendorf (9/4), Philipp, Dompke (2), Heilemann, Stewart (3/1), Löber (1), Büscher, Stephanie Koerth, Sevenich, Heinecke, Stella Koerth (5), Oboda, Meyer.

Von Stefan Mehmke

Einen ganz wichtigen Auswärtssieg feierte der VfL Westercelle beim TVV Neu-Wulmstorf in der Handball-Regionsoberliga. Die Schwarz-Gelben machten mit dem 27:20 einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt, brauchen nur noch einen Punkt, um ganz sicher zu gehen. Enttäuschend hingegen der Auftritt der HSG Adelheidsdorf-Wathlingen. Bei der HG Winsen (Luhe) verloren die Blau-Weißen 23:26.

17.04.2018

Der SV Altencelle lebt noch. Am 22. Spieltag der Handball-Verbandsliga der Männer gewannen die Rot-Gelben 31:25 (17:12) gegen MTV Geismar. Damit schob sich der SVA immerhin auf den vorletzten Platz vor.

17.04.2018

Der einzige Celler Sieger des 22. Spieltags in der Handball-Landesliga der Männer heißt MTV Müden. Gegen den MTV Soltau II gelang ein 28:21 (11:8). Damit ist Müden wieder Vierter, weil TuS Bergen ein tolles Derby beim TSV Wietzendorf mit 25:26 (13:12) hauchdünn verlor. Letzter bleibt der HBV 91 Celle, der trotz einer respektablen Leistung 27:35 (11:16) gegen Verbandsliga-Anwärter MTV Eyendorf verlor.

17.04.2018