Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Plötzliche Chance genutzt
Sport Sport regional Lokalsport Plötzliche Chance genutzt
17:59 24.02.2010
Von Jürgen Poestges
Wieckenberger Bogenschützen steigen in die Regionalliga auf. Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Wieckenberg

Die Chance kam etwas überraschend, aber sie haben sie genutzt. Die Bogenschützen des SV Wieckenberg haben beim Wettkampf in Groß Ilsede den Aufstieg in die Regionalliga perfekt gemacht. Da ein eigentlich qualifiziertes Team abgesagt hatte, rückten die Wieckenberger als Drittplatzierter mit der höchsten Gesamtringzahl aus den vier Landesverbänden nach.

Die besten acht Mannschaften aus den Landesverbänden Hamburg und Umgebung, dem norddeutschen Schützenbund, dem niedersächsischen Sportschützenverband und dem Nord-westdeutschen Schützenbund traten in dem Turnier an, Jeder schoss gegen Jeden. Drei Schützen schießen je zwei Pfeile auf eine 18 Meter entfernte Scheibe. Für diese sechs Pfeile hat die Mannschaft zwei Minuten Zeit. Motiviert bis in die Haarspitzen traten die Wieckenberger an.

Gegen den ersten Gegner SV Adolphsdorf war der Auftakt etwas zäh. Im vierten Durchgang machten es die Wieckenberger dann aber klar. Mit 219:207 Ringen gingen die beiden Punkte an sie. Einem Remis gegen SV Homburg folgte dann nach einem spannenden Match der 218:213-Erfolg gegen SSV Tarmstedt.

Der schwerste Gegner folgte zum Schluss. Der Wettkampf gegen den SV Oyten ging auch verloren. Am Ende reichte es für den SV Wieckenberg mit 11:3 Punkten für den zweiten Platz. Und dies bedeutet, dass das Team aus dem Celler Land neben Oyten in der Regionalliga schießt.