Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Prinz-Stelzer brilliert mit Geschicklichkeit bei Celler Kreismeisterschaft
Sport Sport regional Lokalsport Prinz-Stelzer brilliert mit Geschicklichkeit bei Celler Kreismeisterschaft
19:43 23.05.2018
Auf den teilweise neu angelegten Plätzen wurde um den Kreismeistertitel der Einspänner gefahren. Kerstin Prinz-Stelter vom RV Eicklingen (großes Bild) entschied die Kreismeisterschaft für sich. Die Silbermedaille ging an Wilfried Hilse vom - RV Eicklingen.  Quelle: Heiko Hartung
Westercelle

Bei schönem Wetter und perfekten Rahmenbedingungen seitens des gastgebenden Vereins starteten zunächst die Dressurprüfung der Ein- und Zweispänner in der Klasse A sowie der Einspänner in der Klasse M. Im Anschluss an die Dressur ging es sofort weiter mit dem Hindernisfahren. „Die zahlreichen Zuschauer haben den Wettbewerb mit Spannung verfolgt“, sagt VRG-Sprecherin Kathrin Fündeling. In der Einspänner-Dressur setzte sich Kerstin Prinz-Stelzer vom RV Eicklingen mit ihrem Pferd Savoy durch. Bei den Zweispännern der Klasse A siegte Jan Fündeling vom VRG Westercelle.

Etwas weniger elegant, dafür aber umso rasanter ging es dann am zweiten Turniertag weiter. Das kombinierte Hindernisfahren mit Geländehindernissen forderte von Pferden und Fahrern viel Geschicklichkeit, Wendigkeit und natürlich Schnelligkeit. Dies wurde als letzte Teilprüfung für die Kreismeisterschaft gewertet. Kerstin Prinz-Stelzer (RV Eicklingen) entschied die Kreismeisterschaft für sich. Die Silbermedaille ging an Wilfried Hilse (RV Eicklingen), und Bronze sicherte sich Rainer Heins von der PSG Nienhagen. In der Zweispänner-Prüfung der Klasse A hat sich Jan Fündeling nach einer souveränen Fahrt durch den Parcours am Ende über den dritten Platz in der Kombinierten Wertung gefreut, Siegerin wurde Christine Müller von der Kutschergilde Göttingen.

Das erste Etappenziel hat Peter Kluge erreicht. Der 27-Jährige vom Celler Ruderverein wird im Deutschland-Vierer sitzen. Diese erste Bewährungsprobe erhält der Ruderer zum Auftakt der Weltcup-Reihe in Belgrad vom 1. bis 3. Juni. „Ich bin glücklich jetzt im Vierer zu sitzen“, sagt Kluge. Zwar stehe nun harte Arbeit bevor, aber mit Blick auf das Team, gibt sich der Sportsoldat optimistisch vor dem Weltcup.

23.05.2018

385 Pferdestärken bringt der neue Porsche Cayman GT 4 von Claus Neumann auf die Strecke. Und machte sich auch auf der Uhr deutlich: Neumann fuhr die sechstschnellste Trainingszeit auf dem Hockenheimring. „Gegenüber meinem letztjährigen Cayman hat dieses Fahrzeug deutlich mehr Leistung“, sagte der Celler Rennfahrer. Gute Bedingungen also für den ersten Wertungslauf des Porsche Driver's Cup auf dem Hockenheimring am Pfingstsonntag.

23.05.2018

Mit dem Erreichen der anspruchsvollen Qualifikation zu den norddeutschen Meisterschaften im Mehrkampf haben sich Kjara Reckmann (Jahrgang 2006) und Marlene Werner (2007) vom SV Nienhagen für den Trainingsfleiß der vergangenen Monate belohnt. Für die beiden ging es nach Magdeburg, um sich mit den besten Schwimmern der acht norddeutschen Bundesländer zu messen.

22.05.2018