Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Querlatte rettet VfL Westercelle U17 das Remis in Lüneburg
Sport Sport regional Lokalsport Querlatte rettet VfL Westercelle U17 das Remis in Lüneburg
16:04 03.09.2017
Westercelles Cihad Kizilhan (rechts, hier im Spiel gegen Blau-Weiß Lohne)hat seiner U17-Elf mit seinem Ausgleichstreffer einen Punkt gerettet. Quelle: David Borghoff (Archiv)
Westercelle

LÜNEBURG. „Das war unser bisher schwächster Auftritt“, war sich VfL-Trainer Klaus-Ulrich Fiedler sicher. „Wir haben überhaupt nicht zu unserem Spiel gefunden, das Passspiel war schlecht und die Zweikampfführung zu pomadig.“ Zudem trat der Fall ein, vor dem der Übungsleiter noch vor der Partie gewarnt hatte: „Nach VfL Wolfsburg und Hannover 96 kam jetzt Lüneburg. Das scheint schon etwas im Unterbewusstsein der Jungs bewirkt zu haben.“ Dies zeigte sich besonders beim Gegentreffer, den die Schwarz-Gelben im Laufe des ersten Durchgangs hinnehmen mussten: Wenn auch etwas ungewollt, fand der abgerutschte Pass eines MTV-Mittelfeldspielers durch die Schnittstelle der VfL-Abwehr den Lüneburger Rechtsaußen, der bis zur Grundlinie marschierte, den Ball querlegte und Ole Finn Ackermann vor die einfache Aufgabe stellte, den Ball über die Linie zu drücken (30.).

Mit der Angst vor der ersten Niederlage im Hinterkopf drängten die Schwarz-Gelben auf den Ausgleichstreffer, der jedoch erst in der 73. Minute fallen wollte. Nach einem langen Freistoß von Jonas-Malte Haeber aus dem Halbfeld kam der Ball zu Cihad Kizilhan, der das runde Leder aus 18 Metern über den zu weit vor seinem Tor stehenden Torwart hob und der Mannschaft mit seinem vierten Saisontreffer einen Punkt rettete. „Wir haben uns belohnt, auch wenn es mal nicht so gut lief. Da muss man mit dem Punkt auch mal zufrieden sein“, konnte sich Fiedler mit dem Ergebnis arrangieren. Eine besondere Wertschätzung dürfte dabei dem Lüneburger Torgehäuse gegolten haben.

VfL Westercelle: Zabiegay - Ruppert, Wunsch, Woitschek, Ralva, Haeber, Schütz, Alatas, Szonell, Kizilhan, Überheim Eingewechselt: Barikzehi, Urbschat, Vollmer, Dreyer

Im Bezirkspokal hat sich bei den Samstagsspielen einzig die U16 der SG MTV Eintracht/TuS Celle FC mit einem 2:1 gegen den TV Meckelfeld durchgesetzt. Aus dem Wettbewerb verabschieden muss sich neben dem SV Hambühren U18 (2:6-Niederlage gegen den JFV Wendland 11) auch die SG Wohlde/Bergen U17 (1:2-Niederlage gegen die JSG Suderburg/Holdenstedt).

Von Noah Heinemann