Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport "Rainbow Warriors" aus Bergen: Rollend den Gegner zu Boden bringen
Sport Sport regional Lokalsport "Rainbow Warriors" aus Bergen: Rollend den Gegner zu Boden bringen
17:05 06.07.2018
Mathew Smith (stehend) unterstützt Tobias Huth (links) und Philipp Pierow beim Training in der neu eröffneten Brazilian-Jiu-Jitsu-Schule in Bergen. Quelle: Oliver Knoblich
Bergen Stadt

Gemeinsam mit ihrem Partner Matthew Smith will die Trägerin des blauen Gurtes nun Brazilian Jiu-Jitsu (BJJ) aus dem bisherigen Schattendasein herausholen. Der gebürtige Engländer wagt mit der Kampfschule „Rainbow Warriors“ in Bergen ein neues Projekt. Der 48-Jährige, der bereits zehn Jahre eine eigene Wing-Tsun-Schule in Bergen betrieben hat, blickt auf eine lange und erfolgreiche Kampfsportkarriere zurück: sechs Mal Britischer Meister in seiner Leistungsklasse, zwei Mal Englischer Meister in seiner Leistungsklasse, NAGA-Elite Champion 2014 und der Europameistertitel. Noch heute zieht es Smith zu Wettkämpfen, doch auch als Trainer und Trainingspartner gibt er sein Wissen mit Leidenschaft weiter. Dass der Träger des schwarzen Gurtes diesen Sport liebt, beweist sein langes Durchhaltevermögen. Mehr als zehn Jahre pendelte er über 70 Kilometer pro Trainingseinheit nach Hamburg, Bremen oder Hannover.

Bauch, Beine, Po im Fitnessstudio – das reichte Désirée Gotthardt nicht aus. „Ich wollte mich richtig auspowern“, erklärt die Bergerin. Bei Brazilian Jiu-Jitsu fand sie die richtige Mischung aus Kraft und Technik. „Nur mit Stärke kommt man nicht weit“, erklärt die Trägerin des blauen Gurtes. Daher sei der Kraftsport auch für Frauen und kleine, wendige Menschen optimal, denn beim Bodenkampf relativiert die Technik schnell die physische Kraft des Gegners.

Nicht nur die Schweine auf dem Bauernhof suhlen sich gerne im Schlamm, sondern auch mehr als 14.000 Hindernisläufer werden sich freudig in den dunklen Matsch schmeißen. Tough Mudder kehrt am Samstag und Sonntag wieder zurück auf das Gelände des sonst so ruhigen Reiterhofs Severloh in Hermannsburg und verwandelt die Umgebung in einen Patsche-Spielplatz der Extraklasse. Auf die Starter warten auf 19 Kilometern 29 Hindernisse und 150 Kubikmetern Schlamm – damit bietet Hermannsburg die längste Matschepampe-Strecke Europas. Tough Mudder ist schließlich kein Ponyhof.

05.07.2018

Die Ausgangslage war gut. Ein Sieg fehlte noch, um den Vizetitel in der Judo-Niedersachsenliga zu sichern. Und den hat die Judoriege des SV Hambühren beim letzten Kampftag der Niedersachsenliga in Lüneburg unter Dach und Fach gebracht. Durch einen Sieg über den Budokan Bümmerstede sicherten die Hambührener Platz zwei ab und machten damit den größten Erfolg eine Männermannschaft aus der Region Celle in den vergangenen Jahren perfekt.

Uwe Meier 05.07.2018

Ein Jahr lang wurde trainiert, gelaufen, gedribbelt und geschoben, um kurz vor den Ferien nochmal im Vergleich mit anderen Grundschulen der Stadt seine Technik im Hockey zu zeigen. Auf dem Hockey-Kunstrasen an der Nienburger Straße kamen diesmal nur vier Schulen zusammen. Diese stellten aber insgesamt acht Mannschaften, die mit und ohne Vereinsspieler antraten.

Uwe Meier 05.07.2018