Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Regen wäre Celler Rennfahrer Claus Neumann lieber gewesen
Sport Sport regional Lokalsport Regen wäre Celler Rennfahrer Claus Neumann lieber gewesen
15:32 08.06.2017
Von Carsten Richter
Claus Neumann fuhr in - Hockenheim auf Platz drei. Quelle: Gruppe C / Tim Upietz
sonstwo

Erst schien es auch so, als hätte er Glück. Kurz vor dem Start war die Strecke noch feucht – doch zu früh gefreut. „Die vorher gestarteten Fahrzeuge fuhren die Strecke schnell trocken“, sagt Neumann, der mit dem dritten Platz in der schwierigen Gold-Klasse und Rang zwölf im Gesamtklassement aber ganz zufrieden ist. „In dieser Klasse wird die Luft eben dünner“, so der Celler mit Blick auf seine Gegner. Zum vierten Mal ist er in Hockenheim gestartet. Wegen der Parabolika, einer spitzen Kehre, sei die Strecke besonders attraktiv. „Allerdings kam ich insgesamt nur auf 210 Kilometer pro Stunde. Da fehlen mir 200 PS mehr“, sagt Neumann, der mit 275 Pferdestärken auf der Rennpiste unterwegs war.

Der nächste Wertungslauf findet am 19. August in Oschersleben statt. Doch eine größere Pause gibt es für Neumann nicht wirklich: Bis dahin stehen noch zwei Rennen im Rahmen des Porsche Club Cups an.