Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Reiterin Cara-Luisa Bolik von der RSG Eschede verpasst Podestplatz knapp
Sport Sport regional Lokalsport Reiterin Cara-Luisa Bolik von der RSG Eschede verpasst Podestplatz knapp
17:44 21.07.2014
Cara-Luisa Bolik aus Eschede hat auf Alina eine Medaille bei der Hannoverschen Landesmeisterschaft im Springreiten knapp verfehlt. Sie patzte am vorletzten Hindernis und verpasste das Stechen. Quelle: Anne Friesenborg
Celle

Cara-Luisa Bolik der RSG Eschede wurde im Springen Vierte bei der Landesmeisterschaft der Damen. Durch einen Fehler am vorletzten Hindernis im dritten und letzten Wertungsspringen verpasste sie das Stechen und damit einen möglichen Platz auf dem Treppchen knapp. In den ersten beiden Wettbewerben hatte sie gesiegt. „Ich bin zufrieden, so ein Fehler kann schnell passieren. Man kann ja nicht immer erwarten, dass man gewinnt“, sagt die 23-Jährige. Zumal sie das Turnier zuvor beinahe verpasst hätte: Vier Stunden stand die Reiterin mit ihren Pferden im Stau auf der Autobahn und verpasste so den Start im Amazonen-Zeitspringen mit ihrem Pferd Akonit, das deswegen auch in den weiteren Prüfungen nicht starten durfte. Gerade noch rechtzeitig kam Bolik aber, um zumindest mit ihrer Stute Alina starten zu können. Doch es war Pferd und Reiter nicht mehr möglich, den Parcours abzugehen. Umso erstaunlicher war ihr Tagessieg. „Ich war froh, dass ich doch noch rechtzeitig kam, deswegen war ich locker und entspannt“, sagt Bolik, für die der Spaß bei den Spring-Turnieren im Vordergrund steht.

Neue Landesmeisterin im Springen wurde die professionelle Springreiterin Mynou Dietrichsmeier. Dritte wurde die ebenfalls professionellen Springreiterin Nina Schäfer (geb. Bachmann), die jetzt auf dem Elmgestüt Drei Eichen zu Hause ist, aber in Hermannsburg aufgewachsen und zur Schule gegangen ist. Schäfer ritt lange erfolgreich für den Hermannsburger Reiterverein.

„Es war wie immer eine tolle Stimmung auf der schönen Grünanlage, die mitten in der Stadt liegt“, sagt Sabine Klaus vom Kreisreiterverband Celle, die die Erfolge der Celler mitverfolgte.

Pia Edzards von der PSG Nienhagen wurde auf Wintertraum Vierte im Nachwuchschampionat der Dressurreiter. Die Junioren-Reiterin stellte sich einer L*-Prüfung.

Maike Brehm vom RV Eicklingen erreichte bei der Landesmeisterschaft Junioren Dressur M** mit Lucky Boy Platz sieben. Ebenfalls dabei waren Joachim Winter vom RFV Westercelle/Altencelle und Hans-Peter Klaus von der PSG Nienhagen, der mit Rudi XXL Platz elf der Landesmeisterschaft Senioren Dressur (S***) erreichte.

Außerdem qualifizierten die Celler Reiter ihre jungen Pferde für kommende Turniere. Bei der Einlaufprüfung für die Qualifikation zum Bundeschampionat des sechsjährigen Pferdes holte Gabriele Söhn-Rux vom RV Heidegut Eschede mit Rosalinde den ersten Platz. Larissa Deecke von der PSG Nienhagen wurde mit ihrem Pferd Caprice Dritte.

Maxi-Kira von Platen von der Reit-Gemeinschaft Platenhof qualifizierte sich mit Danza für das Bundeschampionat des fünfjährigen Pferdes in Warendorf. Das Duo startete in der Qualifikation Dressurpferde L. Thomas Brand aus Winsen hat fünf- und sechsjährige Springpferde der Klasse M für das Bundeschampionat qualifiziert.

Von Johanna Müller