Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Ruderern fehlen Wasserkilometer
Sport Sport regional Lokalsport Ruderern fehlen Wasserkilometer
09:49 24.04.2013
Der Erfolgsdruck ist da: Peter Kluge (links) - und Patrick Leineweber wollen 2016 zu - Olympia. Dafür müssen sie sich weiter steigern. Quelle: Isabell Prophet (Archiv)
Celle Stadt

Seine Männer haben große Ziele und wollen 2016 bei Olympia dabei sein, deshalb hätte er sie trotz der teilweise älteren Konkurrenz schon ein bis zwei Plätze weiter vorn erwartet. Echte Sorgen aber macht sich Trainer Klaus Scheerschmidt noch keine. Bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften der Ruderer am Wochenende in Duisburg belegten Patrick Leineweber und Peter Kluge vom Celler Ruderverein (CRV) im Einer sowie im ungesteuerten Zweier die Plätze 12 und 13 und bestätigten damit ihre Plätze im Nationalteam der unter 23-Jährigen.

Leineweber qualifizierte sich darüber hinaus mit seiner Leistung für einen Lehrgang der A-Nationalmannschaft am Wochenende in Ratzeburg. Dort werden im Rahmen eines Trainingslagers mit fünf Olympioniken und sechs weiteren Jungstars die vorläufigen Startplätze für die Saison im Einer, Doppelzweier und Doppelvierer vergeben.

Ob der 20-jährige Celler hier schon dabei sein wird, ist ungewiss. „Ich hätte mir gewünscht, dass er weiter nach vorn kommt“, sagt Trainer Scheerschmidt mit Blick auf die langfristige Planung: „Das Ziel ist Olympia 2016.“ In diesem Jahr könnte es jetzt statt der leise erhofften Teilnahme an den Titelkämpfen der offenen Klasse in Südkorea zunächst noch einmal zu den Weltmeisterschaften der unter 23-Jährigen nach Linz gehen.

Die verkürzte Trainingszeit ist es, die den Cellern eine bessere Platzierung verhagelt hat. „Man hat man gemerkt: In Hannover hatten wir lange mit Eis zu kämpfen. Da fehlen Wasserkilometer.“ Dies gilt auch für den letztjährigen Vize-Weltmeister Peter Kluge, der mit seinem neuen Zweierpartner Robin Ponte aus Hürth Dreizehnter wurde. Auch für ihn wird es knapp mit einer WM-Teilnahme in Südkorea.

Erstmals in der Frauenklasse am Start war in Duisburg Ann-Cathrin Leineweber. Die 18-Jährige belegte im Leichtgewichts-Einer als Vierte des C-Finales Gesamt-Platz 16. „Sie hat sich in ihren vier Rennen sehr gut präsentiert“, freut sich Trainer Scheerschmidt. Und auch der vierte CRV-Starter, Emil Wendeler, konnte mit seinem 14. Platz im Leichtgewichts-Zweier zufrieden sein.

Von cz