Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Ruderin Stina Röbbecke mit Gold und Silber dekoriert
Sport Sport regional Lokalsport Ruderin Stina Röbbecke mit Gold und Silber dekoriert
17:54 27.06.2016
Powerfrauen der Renngemeinschaft Celler Ruderverein (von links): Stina Röbbecke (Celler RV), Patricia Schwarzhuber (Oldenburg), Elisa Patzelt (Lüneburg), Judith Engelbart (Aurich) Quelle: Matthias Zink
Hamburg

Nicht zu schlagen waren Röbbecke und Co. im ungesteuerten Vierer. Das Boot der Renngemeinschaft verwies nach 1500 Metern die Mannschaft Vegesack/Bremen auf Rang zwei. Bronze holte das Team aus Potsdam. Heimtrainer Sebastian Leineweber, der bereits im Vorfeld mit einem Sieg geliebäugelt hatte, war stolz auf die Auftritte seiner Schützlinge. „Das war eine klasse Leistung der gesamten Mannschaft und ein verdienter Sieg“, freute er sich.

Auch Röbbecke war mit dem Ergebnis hochzufrieden. „Es war ein cooles Wochenende und unser Team hat super funktioniert. Wir waren vorher die gesamte Saison ungeschlagen und konnten unsere Favoritenstellung mit der Goldmedaille bestätigen. Das freut uns sehr“, sagte die 15-Jährige. Siegeshungrig präsentierte sich die Crew um Röbbecke dann auch im Doppelvierer, wo es zwar nicht zum ganz großen Wurf reichte, aber immerhin die Silbermedaille für das von Trainer Steffen Oldewürtel betreute Team heraussprang. Nur die Renngemeinschaft Essen/Witten/Neuss/Hürth war schneller.

Eine weitere Topleistung aus Celler Sicht bot Mattis Spiller, der mit dem Doppelvierer ohne Steuermann bei den A-Junioren nur hauchdünn an einer Medaille vorbeischrammte. Als Vierter fehlte Spiller und seinen Teamkameraden eine halbe Bootslänge zu Platz drei.

Im Leichtgewichts-Einer bei den B-Junioren hatte Valentin Koch Lospech und erwischte den schnellsten Vorlauf. Im anschließenden Hoffnungslauf schied er als Dritter aus. CRV-Ruderer Lasse Heß erreichte im Einer das B-Finale und landete dort auf dem letzten Platz – in der Gesamtwertung wurde er damit Zwölfter.

Trainer Sebastian Leineweber bewertete die Leistungen seiner CRV-Ruderer positiv. Seine Athleten gehen nun erst einmal bis Ende Juli in die Sommerpause, ehe es Mitte August bei den Landesmeisterschaften in Wolfsburg auf Wettkampfebene weitergeht.

Von Sebastian Nickel