Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Rumänische Torjägerin für SVG
Sport Sport regional Lokalsport Rumänische Torjägerin für SVG
17:27 23.06.2011
Von Uwe Meier
Celle Stadt

Kontakte nach Deutschland und zu Erstliga-Klubs hatte sie mehrere. Doch ihr knapp fünftägiger Besuch in Celle hat Nicoletta Laura Vasilescu schnell eine Entscheidung finden lassen, wohin ihr Weg nach einem sechsjährigen Gastspiel in Griechenland führen wird. Gestern unterschrieb die 26-jährige Rückraumspielerin einen Einjahres-Vertrag beim Handball-Bundesligisten SVG Celle.

„Die Zusammenhänge haben irgendwie alle gepasst“, sagt sie über den Entschluss, in der kommenden Spielzeit für den SVG Celle auf Torejagd zu gehen. „Ich bin hier wirklich gut aufgenommen worden. Es ist dennoch ein großer Schritt für mich. Aber ich wollte nach Deutschland.“

Ihr Programm in Celle war gut gefüllt. Nach ihrer Ankunft am Montagabend folgte am Dienstag ein Probetraining, bei dem Vasilescu auch Teile ihrer neuen Mannschaft kennen gelernte. Einen Tag später dann der Fitnesscheck durch SVG-Physiotherapeut Sven Haubert und anschließend Vertragsgespräche mit Manager Joachim H. Niederlüke. Die sprachlichen Barrieren, Vasilescu spricht zwar Rumänisch, Englisch und Griechisch aber kein Deutsch, was sie aber möglichst schnell lernen will, waren kein Problem. Denn die ganze Zeit wurde sie von Jörg Grünhagen, beim SVG für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, unterstützt, der drei Jahre lang in Rumänien gelebt hat und so ihre Muttersprache spricht. Heute fliegt Laura Vasilescu zurück in ihre Heimat, wird aber rechtzeitig zum Trainingsauftakt des SVG am 14. Juli wieder in Celle eintreffen.

In Griechenland spielte sie ausschließlich in der ersten Division und zählte dort zu den torgefährlichsten Spielerinnen. In der Saison 2007/2008 war sie sogar Torjägerin Nummer eins. In der vergangenen Spielzeit , in der die 26-Jährige mit Thessaloniki den vierten Rang belegte, stand sie in diesem Ranking mit rund 150 Treffern auf Rang vier. Zu ihren größten sportlichen Erfolgen zählt der zweite Platz im Challenge Cup, in dem Vasilescu im Jahr 2004 mit ihrem damaligen rumänischen Verein Universitatea Remin Deva im Halbfinale gegen Borussia Dortmund gewann, im Finale dann aber dem Nürnberg unterlag. Zwischen 2000 und 2002 gehörte sie zudem zum rumänischen Junioren-Nationalteam.

Celles Trainer ist mit der Neuverpflichtung zufrieden. „Laura ist eine Spielerin, die unser Anforderungsprofil erfüllt“, so Kahle. „Sie besitzt Schusskraft, spielt im Rückraum gut mit ihren Nebenleuten zusammen und kann zentral verteidigen. Sie wird unser Spiel beleben.“ Um den vierten und vorerst letzten Garßener Neuzugang ins SVG-Spiel zu integrieren „wartet allerdings ein schwieriges Stück Weg auf uns“, meint der Coach. „Aber so, wie ich sie kennengelernt habe, werden wir den erfolgreich gehen.“