Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport SG Bassen bleibt Wienhausens Angstgegner
Sport Sport regional Lokalsport SG Bassen bleibt Wienhausens Angstgegner
15:15 09.11.2010
Wienhausen

Das Team von Trainer Herbert Klus fand vom Anfang an nicht ins Spiel, trotzdem gingen sie in der 11. Minute durch ein Tor von Mandy Stange in Führung. Hoffnungen, dass durch dieses Tor der Knoten bei Wienhausen geplatzt ist, waren vergebens. Sie schafften es in der Folgezeit nicht, dem stark aufspielenden Gastgeber Paroli zu bieten. So glich Bassen in der 25. Minute zum Halbzeitstand von 1:1 aus.

Die TSW wollte es nach dem Seitenwechsel besser machen als im ersten Durchgang. Doch es kam anders. Mitten in die Drangperiode der Gäste setzte es im Anschluss an eine Ecke ein Gegentor zum 1:2 (53.). Danach kam es dann knüppeldick. Nach einer ausgelassenen Großchance sah Verteidigerin Manuela Belde in der 76. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Damit sanken die Hoffnungen auf einen positiven Ausgang der Partie auf ein Minimum. Zurecht, wie sich herausstellte. In der 85. Minute besiegelte ein weiterer Bassener Treffer die Wienhäuser Niederlage.

Laut Betreuer Ralf Haufe war es „ein verdienter Sieg der Bassenerinnen.“ Dennoch findet er auch kritische Worte in Richtung des Unparteiischen: „Der Schiedsrichter brachte Unruhe ins Spiel, was vier Gelbe Karten und eine Gelb-Rote Karte gegen uns belegen.“ Auch allgemein ist Haufe mit den Schiedsrichtern bei Auswärtsspielen nicht zufrieden: „Wir sind die einzige Mannschaft in der Liga aus dem Kreis Celle, in dem Zusammenhang sehe ich einige Entscheidungen der Unparteiischen sehr kritisch.“ Selbst den Zuschauern falle dies auf, so Haufe. Die TSW möchte nun am nächsten Sonntag im Bezirkspokal-Viertelfinale gegen die SV Ahlerstedt-Ottendorf II auf die Siegerstraße zurückkehren.

TS Wienhausen: Vandieken – Belde, Kaiser (45. J. Hollo), Polz, Brok Schumacher, Havenstein, Haufe, M. Stange, Neumann und Ewert.

Tore: 1:0 M. Stange (11.), 1:1 (25.), 1:2 (53.), 1:3 (85.).

Von Andre Batistic