Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport SG Lachendorf/Eschede: Konstanz als Erfolgsgarant für Oberliga
Sport Sport regional Lokalsport SG Lachendorf/Eschede: Konstanz als Erfolgsgarant für Oberliga
12:07 15.09.2017
Von Jürgen Poestges
Eschede

So ist Mark Kuchenmüller von der ersten Mannschaft in die Zweite als Spielertrainer in der Bezirksliga gewechselt. „Er war ein wichtiger Spieler für uns. Aber er möchte sich mehr auf den Trainerposten konzentrieren. Und er will unsere zweite Mannschaft flott machen“, sagt Höntsch. Dafür ist Jörg Steinhäuser als Coach von der Zweiten in die Erste „aufgestiegen“.

Und auf dem „Spielermarkt“ waren sie auch unterwegs bei der SG – einmal. Andreas Veretelnikov kam aus der Landesliga vom TV Jahn Walsrode nach Lachendorf.

Mit dem richtigen Mannschaftstraining hat die Truppe erst nach den Sommerferien wieder begonnen. „Aber wir haben über den Sommer hinweg sehr oft bei Beachvolleyball-Turnieren mitgemacht, häufig auch mit Teamkollegen. Das ist das beste Training überhaupt.“

Die Oberliga-Saison, die am Sonntag mit der Partie bei VSG Hannover beginnt, gehen die SGler gelassen an. „Wir hatten ja mal ein bisschen ein Auf und Ab, was die Spielklasse anbetrifft“, sagt Höntsch lachend. „Aber in diesem Jahr sollte der Klassenerhalt kein Problem sein, denke ich.“ Man kenne die anderen Mannschaften aus der Liga alle gut. „Ein Platz im Mittelfeld ist auf jeden Fall möglich.“

Am Sonntag beginnt der Spieltag in Hannover zwar um 10 Uhr, allerdings muss der Gastgeber zunächst gegen DJK Kolping Northeim ran. Höntsch: „Es kommt uns entgegen, dass wir erst das zweite Spiel haben. Dann können wir schon mal zwei Gegner beobachten.“ Bei den Mannschaften aus Hannover würden die Spieler schon mal bunt durcheinander wechseln. „Deshalb wissen wir nicht so genau, wie stark die VSG in diesem Jahr ist.“ Klar sei aber, dass die SG Lachendorf/Eschede in der Halle des Gegners zunächst einmal nicht unbedingt der Favorit ist. „Aber wir gehen die Partie locker an. Wenn wir sie absolviert haben, wissen wir schon eher, wo wir stehen.“

In der Mannschaftsliste stehen neun Spieler. „Aber am Sonntag sind wir nur zu siebt – das kennen wir ja auch schon aus den vergangenen Jahren.“

Ihre beiden ersten Heimspiele absolvieren die Lachendorfer am Samstag, 30. September. Dann empfangen sie ab 15 Uhr in der Halle der Oberschule in Lachendorf die Teams vom GfL Hannover II und BSG Düngen/Holle/Bodenburg.

SG Lachendorf/Eschede: Roland Bittner (Libero), Mirco Bobzien (Mittelblock), Matthias Bühmann (Mittelblock), Denis Gottschalk (Außenangriff), Hannes Höntsch (Zuspiel), Ralf Schindel (Außenangriff), Christian Stahnke (Außenangriff), Tobias Sute (Mittelblock), Andreas Veretelnikov (Universal), Jörg Steinhäuser (Trainer).