Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport SSV Südwinsen lässt sich Laune nicht verderben
Sport Sport regional Lokalsport SSV Südwinsen lässt sich Laune nicht verderben
19:57 12.04.2016
Von Heiko Hartung
Südwinsen

SÜDWINSEN. In der Vorrunde musste Südwinsen gleich im ersten Spiel gegen den späteren Landesmeister vom SV Bad Laer eine herbe Niederlage (2:25, 4:25) einstecken. Wübbena: „Das war schon ein krasser Klassenunterschied.“ Pech: Gleich bei den ersten Ballwechseln wurden Constanze Jäger und Merve Danne durch harte Auf- und Schmetterschläge im Gesicht getroffen und „mental aus dem Spiel genommen“.

Davon erholten sich die Mädchen nicht rechtzeitig und spielten in der zweiten Partie gegen den VT Südharz weit unter Normalform. Durch die zweite Niederlage (20:25, 19:25) wurde bereits die Qualifikation für die Zwischenrunde der besten acht verpasst.

Die Enttäuschung steckte den Mädchen dann auch im ersten Spiel der Platzierungsrunde noch in den Knochen. Die Folge war eine weitere Niederlage gegen den VSG Altes Land (20:25, 21:25). „Bei den Bezirksmeisterschaften im Dezember haben wir die noch klar besiegt“, so Wübbena, der die Mädchen gemeinsam mit Pascale Schneeweiss trainiert.

Am zweiten Wettkampftag zeigte das Team endlich, was es leisten kann. „Es wurde um jeden Punkt verbissen gekämpft“, so der Coach. Das Team zeigte sich gegen den Tuspo Weende (26:28, 9:28) und ESC Geestemünde (25:22, 19:25, 14:16) stark verbessert – wenngleich kein Sieg gelang. „Im nächsten Jahr greifen wir wieder gemeinsam an“, ist sich Wübbena sicher.

SSV Südwinsen: Maite-Nathalie Brückner, Merve Danne, Constanze Jäger, Laura Mangione, Leonie Müller, Diana Prajs, Svenja Richter, Merle Röver, Mia Steinbach, Nele Witt, Anna Wübbena.