Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport SV-Altencelle-Duo im Gleichschritt ins Ziel
Sport Sport regional Lokalsport SV-Altencelle-Duo im Gleichschritt ins Ziel
17:26 03.07.2018
Martin Engelhardt (links) und Rüdiger Heinrich in Wanzleben. Quelle: Jochen Strehlau
Celle Stadt

Wanzleben. Unter 140 Teilnehmern erschwamm sich Heinrich ein gute Ausgangsposition. Beim Radfahren hatte er mit starkem Wind zu kämpfen, war aber nach 43 Minuten Fahrzeit schon wieder in der Wechselzone. Beim Laufen schloss Teamkollege Engelhard (Split: 23 Minuten)zu Heinrich auf. Beide Altenceller liefen gemeinsam nach 1:19:53 Stunden über die Ziellinie. Das reichte für Heinrich zum 3. Platz und für Engelhardt zum 4. Platz in der Altersklasse.

Von Jochen Strehlau

Bei prachtvollem Sommerwetter um die 26 Grad und einer Bärenstimmung sind Mario und Tobias Cordes vom TuS Bergen beim Ironman-Triathlon in Roth gestartet. Hier waren 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und der anschließende Marathonlauf über 42,1 Kilometer angesagt.

Heiko Hartung 03.07.2018

Zwei Wochen nach ihrem Landessieg im Doppelzweier in Hannover und der damit verbundenen Qualifikation für den Bundeswettbewerb, haben sich Schlagfrau Jente Lilly Schipper (13) und Sina Maria Stumpf (14) vom Ruderclub Ernestinum-Hölty nun mit den besten Ruderern ihrer Altersklasse gemessen. Mehr als 1400 Sportler im Alter von 12 bis 14 Jahren reisten aus allen Bundesländern an, um auf der Olympiastrecke von 1972 in München den Titel zu gewinnen.

03.07.2018

Ferien und Freizeit? Mit Freunden am Allerstrand liegen oder einfach nur die Zeit genießen? Das hört sich für Lukas Friedhoff ein bisschen wie Luxus an. Für so etwas hat der 16-Jährige normalerweise keine Zeit. Er hat andere Ziele vor Augen. Und dafür muss er was tun – und das eigentlich täglich. Er will seine Karriere als Handballer voranbringen. Daran arbeitet das junge Talent mit Akribie und dem Wunsch vor Augen, einmal den Sprung in die Bundesliga Männer zu schaffen. „Da möchte ich auf jeden Fall mal spielen“, sagt er. Die Wurfkraft dafür hat der Rückraumspieler schon mal. Mit gemessenen 105 Stundenkilometern aus dem Stand verfügt er über einen richtigen „Hammer“. Da können sich die meisten Bundesligaspieler eine Scheibe von abschneiden. In seiner Altersklasse ist dieser Wert in Deutschland auf jeden Fall schon mal der Beste.

Uwe Meier 02.07.2018