Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport SV Altencelle verliert völlig die Linie
Sport Sport regional Lokalsport SV Altencelle verliert völlig die Linie
17:34 12.03.2018
Celle

Celle. Dabei begann das Spiel für die Männer von Trainer Martin Kahle endlich mal richtig gut. Durch konzentrierte Deckungsarbeit ging der Gast schnell 5:2 in Führung (7. Minute). Doch dann wachte Emmerthal auf und gestaltete das Spiel ausgeglichen. Ab der 20. Minute setzte sich der Aufsteiger erstmals mit drei Toren ab. Weil sich Altencelle zu viele leichte technische Fehler leistete, die die schnellen Außen der Emmerthaler per Gegenstoß nutzten. Trotzdem blieben die Celler bis zur Pause auf Schlagdistanz.

Nach der zehnminütigen Verschnaufpause vergaßen die Gäste ihre Köpfe offenbar in der Kabine. Innerhalb von wenigen Minuten legten die Gastgeber den Grundstein zum Sieg und führten 20:14 in der 38. Minute. Kahle versuchte zwar mit einigen taktischen Umstellungen das Ruder rumzureißen, aber es funktioniert nichts mehr. Vor allem im Angriff wollte kein Spieler mehr Verantwortung übernehmen. Die Verlegenheitswürfe kamen postwendend per erster Welle wieder zurück – ins Altenceller Tor.

Alle waren bedient. Teamsprecher Sebastian Ebel: „Das war katastrophal. Wir machen uns durch dumme Fehler einfach alles kaputt.“ Auch Trainer Martin Kahle fand kaum Worte zu dieser Schlappe: „Wir waren in den zweiten 30 Minuten mit dem Kopf woanders, jedenfalls nicht auf dem Spielfeld.“

Nach diesem Debakel wird es immer schwerer für den SV Altencelle. Es bleiben jetzt noch sechs Spieltage, um den Abstieg aus der Verbandsliga zu verhindern. Team-Manager Reinhard Roselieb schaute als erster voraus: „Diese Niederlage müssen wir schnell abhaken und nächsten Samstag das wichtige Spiel gegen Soltau gewinnen.“

SV Altencelle: Klemens Nowak, Rodehorst – Mummert (6), Starke, Kisser (1), Wernig (1), Fink, Weinmann (7), Ebel, Kai Nowak, Krumwiede, Herbst (5/4), Petersen (1).

Von Stefan Mehmke

Erfolgreicher Spieltag in der Handball-Regionsoberliga der Männer – zumindest aus Celler Sicht: Erst gewann die HSG Adelheidsdorf/Wathlingen wie erwartete gegen den MTV Schwarmstedt sicher mit 32:24 (13:12). Und dann überraschte der Vf Westercelle gegen die SG Adendorf-Scharnebeck mit 33:29 (16:15) und schob sich auf Rang neun vor.

12.03.2018

Nach einem 17:14-Zittersieg bei der SG Südkreis Clenze bleibt SV Altencelle II weiter Tabellenführer in der Handball-Regionsoberliga der Frauen. Damit hielt das Timm-Team seinen Punktesprung auf die Verfolger. Weiter auf dem vorletzten Rang festhängt der HBV 91 Celle. Dabei waren Punkte beim 21:22 gegen MTV Tostedt II zum Greifen nah.

12.03.2018

Am 20. Spieltag in der Handball Landesliga der Herren gewann der MTV Müden deutlich gegen den Kreisstädter vom HBV 91 Celle mit 30:18 (15:9). Damit bleibt Müden Vierter. Die Celler tragen dagegen weiter die Rote Laterne. Eine deutliche Steigerung im zweiten Abschnitt brachte TuS Bergen einen 27:24 (11:16)-Erfolg bei MTV Soltau II. Damit bleiben die Grün-Weißen als Fünfter weiter an Müden dran.

12.03.2018