Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport SV Altencelle will sich gegen Favorit selbst belohnen
Sport Sport regional Lokalsport SV Altencelle will sich gegen Favorit selbst belohnen
02:33 10.02.2018
Ein riesige Herausforderung wartet auf Daniel Mummert (am Ball) und den SV Altencelle.Sie empfangen den Tabellenzweiten HV Barsinghausen in der HBG-Halle.  Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Dennoch will sich Team-Manager Reinhard Roselieb nicht so leicht geschlagen geben: „Wir werden um jeden Zentimeter in der HBG-Halle kämpfen und Basche das Leben so schwer wie möglich machen.“ Und auch Trainer Martin Kahle, der das Team seit drei Wochen trainiert, gibt sich zu seiner Heimpremiere vorsichtig optimistisch, zumal sein Team unter der Woche gut gearbeitet habe: „Wir müssen uns jetzt einfach mal selbst belohnen, damit die harte Arbeit Früchte trägt. In diesem Spiel ist Barsinghausen natürlich klarer Favorit, aber die Heimspiele beim SVA sind immer etwas Besonderes und es ist alles möglich.“

Den Worten müssen jetzt Taten folgen. Und das wird nicht einfach sein. Denn neben den Langzeitverletzten und gesperrten Lucas Wernig fallen auch Sebastian Ebel (DHB-Schiri-Einsatz) und Torhüter Manuel Rodehorst (Grippe) aus. Und hinter dem erkrankten Rechtsaußen Thilo Kisser steht noch ein dickes Fragezeichen. Auf der anderen Seite spielen bei den Gästen mit Thorsten Lippert und dem ehemaligen SVG-Coach Julian Frädermann im Rückraum zwei schwer ausrechenbare Spieler mit Oberliga-Erfahrung. Die beiden Akteure warfen beim 33:22 im Hinspiel zusammen 17 Tore. Aber es besteht auch Hoffnung: Der HVB zeigte sich auswärts bei Außenseitern wie Fallersleben (25:25) oder der HSG Oha (27:27) anfällig. Zudem ist für Altencelle noch lange nicht aller Tage Abend, denn auch wenn die Rot-Gelben derzeit auf einem Abstiegsplatz stehen, so ist die Rettung auch „nur“ zwei Punkte entfernt. Genau deswegen fordert Kahle: „So langsam muss meine Mannschaft aus dem Knick kommen und wir müssen punkten.“ Am besten schon gegen die Barsinghäuser.

Von Stefan Mehmke

Zwei Aufgaben, die es in sich haben, stellt der 14. Spieltag den beiden Celler Teams in der Handball-Regionsoberliga der Männer. Die HSG Adelheidsdorf-Wathlingen trifft Am Samstag um 19 Uhr auf den Spitzenreiter HSG Seevetal. Und der VfL Westercelle reist in den Norden zur HG Winsen (Luhe).

10.02.2018

Großkampftag in der Handball-Landesliga der Männer: Am Samstag treten alle drei Celler Kreisteams an. Den Anfang macht der HBV 91 Celle im Abstiegskampf gegen MTV Dannenberg in der HBG-Halle. Ebenfalls in eigener Halle will der MTV Müden gegen TV Uelzen den Aufwärtstrend fortsetzen. Und schließlich fährt TuS Bergen zum unbeliebten Nachbarn HSG Heidmark.

10.02.2018

In der Handball-Landesliga der Frauen steht das Kreisderby zwischen der HSG Lachte-Lutter und dem TSV Wietze im Mittelpunkt des Interesses. Der SV Altencelle und der SV Garßen-Celle II wollen in Auswärtsspielen ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Aufsteiger TuS Oldau-Ovelgönne könnte sich mit einem Heimsieg gegen den MTV Ashausen/Gehrden der letzten Abstiegssorgen entledigen.

10.02.2018