Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport SV Altencelle zieht ins Duell der Aufsteiger
Sport Sport regional Lokalsport SV Altencelle zieht ins Duell der Aufsteiger
16:49 13.09.2013
Bergens Felix Becker (rechts) und seine Mitspieler stehen heute einer unbequemen Abwehr entgegen. Quelle: Gert Neumann
Celle Stadt

Die so unterschiedlich gestarteten Celler Teams in der Handball-Verbandsliga der Männer müssen am zweiten Spieltag auswärts ran. SV Altencelle tritt am heutigen Sonnabend um 18 Uhr beim Mitaufsteiger MTV Moringen an. Und TuS Bergen reist zum alten Rivalen VfL Wittingen. Anpfiff in der Bierstadt: Heute, 19.15 Uhr.

MTV Moringen –

SV Altencelle

(Heute, 18 Uhr)

Das erste Auswärtsspiel für den Aufsteiger: „Wir freuen uns auf das Duell der Aufsteiger“, so SVA-Keeper Rouven Kibellus. Er und seine Mitspieler wollen den Schwung vom Auftaktsieg natürlich mitnehmen – was sie mit den Gastgebern nach deren 30:24-Erfolg in Stadtoldendorf sicherlich gemein haben. „Wir werden sehen, wie stark sie wirklich sind“, so Kibellus, der auf die eigene Defensivstärke baut.

Neuer Spieler-Trainer bei Moringen ist Sascha Heiligenstadt, der sein Team mit Sven Gloth (vom Northeimer HC) und Alexander Weißke (HG Rosdorf-Grone) verstärkt hat. Allerdings verletzte sich Max Rethemeier schwer. Altencelle verzichtet wahrscheinlich weiterhin auf den noch nicht ganz fitten Neuzugang Chris Bode.

VfL Wittingen –

TuS Bergen

(Heute, 19.15 Uhr)

Wittingen spielte zum Auftakt beim TSV Wietzendorf, ein 27:27-Unentschieden. Vielleicht zu wenig für die eigenen Ansprüche – denn in den vergangenen Jahren verpasste der VfL den Aufstieg mehrmals hauchdünn. Für das ersatzgeschwächte Bergen also der nächste dicke Brocken. In Wittingen zu spielen, ist aufgrund der dortigen Harzverbots nicht sonderlich beliebt, zudem verharrt der Gastgeber in einer unbequemen 6:0-Abwehr. Doch für die Gäste ist es derzeit wichtiger, sich auf sich selbst zu konzentrieren. Trainer Jörg Matthée fordert: „Mehr Einsatz, Willen und Zusammenhalt“, um die vielen Ausfälle zu kompensieren. Sein Erfolgsrezept: Die gefährlichen Wittinger Gegenstöße zu unterbinden. Auch ohne Kleber

Von Stefan Mehmke