Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport SV Garßen-Celle II in ungewohnter Favoritenrolle
Sport Sport regional Lokalsport SV Garßen-Celle II in ungewohnter Favoritenrolle
10:34 07.02.2014
Von Uwe Meier
Manuela Schulz (Mitte) will mit dem SV Garßen-Celle II den sechsten Heimsieg verbuchen. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Und das gleich aus mehreren Gründen. In der Tabelle ist die Garßener Mannschaft (8.) fünf Plätze besser eingestuft als der Tabellenvorletzte. Dazu feierte der SVG im Hinspiel mit 35:22 den bisher höchsten Saisonsieg. Darüber hinaus scheint in Großenheidorn der Haussegen etwas schief zu hängen. Zumindest erklärte in der vergangenen Woche der langjährige Trainer Lothar Wegener seinen sofortigen Rücktritt. Sein Entschluss schien das Team derart überrascht zu haben, dass man am vergangenen Spieltag erst gar nicht zum Spiel beim Northeimer HC antrat.

Von all diesen Begebenheiten will sich die Garßener Mannschaft allerdings nicht beeinflussen lassen. Vielmehr fordert Trainerin Jolanda Robben vollste Konzentration. „Für mich ist es wichtig, dass wir mit der gleichen Spannung in die Partie gehen, wie wir es in den vorangegangenen Heimspielen gegen Lüneburg und Hildesheim getan haben.“ Nur weil Großenheidorn auf dem vorletzten Tabellenplatz stehe, würde das noch lange nicht bedeuten, dass die Partie ein Selbstläufer wird. Wie so etwas aussehen kann, habe man ja letztlich beim vergangenen Heimspiel der ersten Mannschaft gegen Ober-Eschbach gesehen.