Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport SV Nienhagen: Doppelter Spieltag bringt drei Punkte
Sport Sport regional Lokalsport SV Nienhagen: Doppelter Spieltag bringt drei Punkte
20:41 17.11.2014
Nienhagens Monika Behrendt - bei einem Angriffsanschlag. - Damit hatte sie mehrfach Erfolg und sammelte Punkte für ihr Team. Quelle: Benjamin Westhoff
Nienhagen

„Nach dem Spitzenreiter aus Lintorf ist Habenhausen der zweitbeste Aufsteiger“, kommentierte der Nienhäger Trainer Rolf Wagner. Er muss es wissen, denn seine Mannschaft hat bereits gegen alle vier Aufsteiger gespielt.

Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften. „Habenhausen hat sehr gute Spielerinnen, die auch die nötige Länge fürs Volleyballspielen mitbringen“, so Wagner. Immer abwechselnd holten die beiden Teams die Sätze, so dass die Entscheidung erst im fünften Entscheidungssatz fiel. Hier holte die Wagner-Truppe „durch ein oder zwei bessere Aktionen“ den Sieg.

Nach einer kurzen Verschnaufpause traten die Nienhägerinnen zum zweiten Spiel gegen den MTV Gifhorn an. Beflügelt vom Sieg in der ersten Partie legten die SVN-Frauen hervorragend los. „Wir haben das erste Spiel, das ja fast zwei Stunden dauerte, sehr gut verkraftet. In den ersten beiden Sätzen haben wir grandios gespielt“, kommentierte Wagner das Spielgeschehen. Doch im dritten Satz gab es einen Bruch im Nienhäger Spiel. „Da gab es Irritationen um einen Ball. Wir dachten, der würde für uns gewertet, aber die Schiedsrichter haben anders entschieden“, erklärte Wagner.

Danach verloren seine Frauen die Kontrolle über das Spiel und unterlagen trotz einer 2:0-Satzführung noch mit 2:3. „Das wird mich noch lange ärgern“, gab Wagner zu Protokoll. (hae)

SV Nienhagen: Gehrke, Kononova, Bollmann, Behrendt, Kropp, Schulz, Loos, Schneider, Heldt, Lorenz, Yann-Veymar, Banko, K. Rössing, Hudspeth.

Von Alexander Hänjes