Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport SVA ist Barsinghausen deutlich Unterlegen
Sport Sport regional Lokalsport SVA ist Barsinghausen deutlich Unterlegen
17:01 11.09.2017
Celle

Trotz der durchaus nicht unerwarteten Schlappe war Team-Manager Reinhard Roselieb enttäuscht: „Das war ein gebrauchter Tag. Irgendwie passte bei uns nichts zusammen und das nutzt ein Spitzenteam wie ,Basche‘ natürlich gnadenlos aus. Die Niederlage ist verdient, wenn auch um ein paar Tore zu hoch.“

Die Altenceller waren nicht ohne Hoffnung ins Calenberger Land gefahren. Spielertrainer Stefan Schmidt-Kolberg hatte sein bestes Team zur Verfügung und der Start gelang. Doch beim 2:2 in der sechsten Minute hatte Altencelle bereits zwei Siebenmeter verworfen. Und anschließend freundete sich der SVA immer mehr mit dem Aluminium an, während sich die Gastgeber immer mehr in ihrem Element fühlten. Barsinghausen spielte seine Angriffe geduldig, traf sehr sicher und führte verdient 8:4 (15. Minute) und15:7 (25.), so dass der Gast froh war, als die Schiris zur Pause pfiffen.

Nach dem Seitenwechsel stellte Schmidt-Kolberg seine Truppe neu ein und ein bisschen um. Der SVA spielte jetzt konzentrierter und hielt einigermaßen mit. Näher als auf acht Tore kam der Außenseiter aber nicht heran – auch weil die „alten Bekannten“ Torsten Lippert (10 Tore) und Julian Frädermann (7) trafen, wie sie wollten. Außenspieler Sebastian Ebel fand die zweite Hälfte gut, auch, wenn der HV durchgewechselt hat und nicht mehr ganz konsequent spielte. „Trotzdem haben wir uns nicht hängen lassen.“

Auf der Spurensuche für die Gründe der Niederlage wurde Coach Schmidt-Kolberg ebenfalls schnell fündig: „Im Angriff funktionierte es ganz gut. Schwachpunkt war heute unsere Deckung. Wir hatten uns soviel vorgenommen und haben es verpasst, in der ersten Hälfte die Dinger rein zu machen und hinten haben wir einfach nicht gut gestanden.“ Fazit: Kopf hoch und in der kommenden Woche an den Defiziten arbeiten, um die wichtige Aufgabe beim Aufsteiger in Embsen zu lösen. (mm)

SV Altencelle: Kl. Nowak, M. Rodehorst, Hövermann im Tor im Tor; Mummert (2), Michelmann (2), Scherbanowitz (1), Kisser (3), Wernig, Weinmann (6), Ebel (2/1), Schmid-Kolberg (3), K. Nowak, Herbst (3).

Von Stefan Mehmke