Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport SVG Celle vor hoher Hürde in Blomberg
Sport Sport regional Lokalsport SVG Celle vor hoher Hürde in Blomberg
17:42 04.02.2010
Von Uwe Meier
Kataryna Valyushek will gegen ihre ehemaligen Mannschafskolleginnen nicht zu Fall kommen Quelle: nicht zugewiesen
Celle Stadt

Der Blick auf die Statistik verheißt nichts Gutes. Bisher neun Mal trafen der SVG Celle und ProVital Blomberg in einem Pflichtspiel in der ersten oder zweiten Handball-Bundesliga aufeinander. Dabei gab es für die Celler Mannschaft nicht einen einziges Punktgewinn. Und so sind die Erfolgsaussichten des Aufsteigers am 16. Spieltag der ersten Liga nicht unbedingt rosig. „Offenbar liegen die uns nicht“, sagt SVG-Trainer Martin Kahle, der am Sonnabend (16.30 Uhr) mit seinem Team den zehnten Versuch startet und versuchen wird ein ordentliches Ergebnis zu erzielen. „Eine kleine Chance hat man immer. Vielleicht gelingt uns ja eine Überraschung.“

Der Celler Coach klingt bei diesen Worten relativ gelassen. Wohlwissend, dass jeder weitere, außerplanmäßige Punktgewinn auf dem Weg zum angestrebten Klassenerhalt Gold wert sein kann. Besonders unter dem Aspekt, dass die Teams im unteren Teil der Tabelle ganz eng zusammengerutscht sind. Mit Sindelfingen, Celle und Trier rangieren drei Teams mit jeweils neun Pluspunkten auf den Rängen elf bis neun. Während man sich in Celle damit offenbar auf Kurs befindet, sind die Verantwortlichen in Sindelfingen und Trier derart unzufrieden, dass in beiden Vereine die bisherigen Trainer ihren Stuhl räumen mussten. Offenbar wollte man Reizpunkte setzen, um damit ihre Mannschaften in die Pflicht nehmen.

Das braucht man in Celle nicht. Die SVG-Spielerinnen wissen, um was es geht. Der unbedingte Wille, die Spielklasse zu halten, ist vorhanden. Und so wird das Team versuchen, auch in Blomberg zu bestehen.

Die Aufgabe, die dabei auf das Team wartet, ist allerdings schwer. Blomberg marschierte mit konstanten Leistungen durch die Saison und steht nicht von ungefähr auf Rang vier der Tabelle. Kontinuierlich wurde das Team in den vergangenen Jahren mit Topspielerinnen verstärkt. Dabei heraus gekommen ist ein Kader, der über viel Qualität verfügt. „Da sind schon einige Hochkaräter in einem Team, das sehr schwer auszurechnen ist“, meint SVG-Trainer Martin Kahle. Zu den Größen in der Blomberger Mannschaft zählt ohne Frage Sabrina Neukamp, die nicht nur die Torjägerliste der 1. Liga mit derzeit 115 Treffern anführt, sondern auch bei der Weltmeisterschaft zum Ende des vergangenen die Haupttorschützin der deutschen Mannschaft war.

Über die Spielstärke des Gegners konnte sich das SVG-Team im Hinspiel ein Bild machen. Die Niederlage fiel mit 21:27 deutlich aus. Doch der Aufsteiger aus Celle hat in den vergangenen Monaten hinzugelernt und wird am Sonnabend versuchen, es besser zu machen. Auf keinen Fall dabei sein wird dabei Anna-Katharina Loest, die im Training umgeknickt ist und mit einer Bänderverletzung mindestens vier Wochen pausieren muss.