Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Sarnowski schießt Westercelle zum Sieg
Sport Sport regional Lokalsport Sarnowski schießt Westercelle zum Sieg
18:33 06.05.2018
Westercelle im Vorwärtsgang: Niklas Haase (links) und Niklas Pautsch tricksen hier den Vorsfelder vor Canel-Liam Topsakal aus. Quelle: Oliver Knoblich
Westercelle

Die ersten beiden Saisontore des Sommerneuzugangs legten den Grundstein für den neunten Saisonsieg der Schwarz-Gelben, welcher den sicheren und ersehnten Klassenerhalt in greifbare Nähe rücken lässt – dem VfL fehlt noch ein Punkt, ehe letztlich endlich freudige Gewissheit an der Wilhelm-Hasselmann-Straße herrscht. „Der Sieg war ein ganz wichtiger Schritt im Hinblick auf den Klassenerhalt“, bestätigte auch VfL-Trainer Ulrich Busse.

Gegen den Tabellenvorletzten SSV Vorsfelde bekamen die Zuschauer in Westercelle bei bestem Mai-Wetter ein verhaltenes Spiel zu sehen. Trotz spielerischer Überlegenheit scheiterten die Hausherren im Torabschluss, herausgespielte Chancen ließen die Westerceller Trainerbank immer wieder vor Enttäuschung aufspringen. „Wir hatten zu viele Offensivaktionen, die wir nicht konsequent abgeschlossen haben“, so Busse.

Es dauerte bis zur 38. Minute, ehe dann doch noch gejubelt werden durfte. Nach einem Standard von der linken Seite kam der Ball im Strafraum zu Niklas Haase, der direkt zu Sarnowski weiterleitete. Der Abwehrspieler fasste sich mit seinem starken linken Fuß ein Herz und schoss seine Farben zur verdienten Führung.

Nach dem Seitenwechsel verstärkten die Gäste ihre Offensiv-Ambitionen, die Hausherren ihre Misserfolgs-Quote vor dem gegnerischen Tor. Also musste erneut die Abwehr ran: Ein Freistoß von halblinker Position fand seinen Weg in den Strafraum, bevor Sarnowski das Spielgerät direkt aus der Luft nahm und am SSV-Torhüter vorbei bugsierte (78.). „Die Defensive hat heute nicht nur die Null gehalten, sondern auch den Sieg nach Hause gebracht“, freute sich Busse.

Über die gesamte Spieldauer verteilt verpufften zahlreiche VfL-Chancen an Abseitssituationen. Kurz vor Schluss überschlugen sich die Ereignisse, nachdem Tom Schaper in Zusammenarbeit mit Haase den 3:0-Endstand besorgte hatte (90.+1). Die Gäste verwiesen vehement auf klares Abseits, davon unbeirrt genoss Schwarz-Gelb die komfortable Situation im Kampf um den Klassenerhalt, die man sich mit nun drei Siegen in Folge erkämpft hat.

VfL Westercelle: Schlothauer – Siegesmund, Dzwoniarek, Pautsch, Soma, Schaper, Haase, Heinemann, Hinz, Sarnowski, Smith. Eingewechselt: Karak, Bischoff, Armstrong, Blunck.

Von Noah Heinemann

Die Auswärts-Bilanz des VfL Westercelle in der B-Junioren-Niedersachsenliga eignet sich wohl eher nicht für die Ruhmeshalle: Aus zehn Spielen in der Fremde brachten die Schwarz-Gelben bisher lediglich neun Punkte mit.

06.05.2018

Während der VfL Westercelle sich mit einem Sieg im letzten Heimspiel der Saison vom VfL-Sportplatz verabschiedete, fiel die Partie der SG MTV Eintracht/TuS Celle FC erneut aus. Das Lazarett der Herzogstädter scheint sich nicht zu lichten. Die U 15 des VfL Westercelle nutzte ihr Heimspiel für einen Punktgewinn.

06.05.2018

Am letzten Spieltag der Handball-Landesliga der Frauen will der SV Altencelle mit einem Heimsieg gegen TuS Oldau-Ovelgönne die Meisterschaft perfekt machen. Der TSV Wietze steht beim Tabellendritten MTV Embsen vor einer schweren Aufgabe. Der SV Garßen-Celle II verabschiedet sich mit einem Heimspiel gegen MTV Ashausen/Gehrden in die Sommerpause. Die HSG Lachte-Lutter spielt beim Absteiger HSG Heidmark II.

04.05.2018