Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Schwache Celler Hockeyer siegen deutlich
Sport Sport regional Lokalsport Schwache Celler Hockeyer siegen deutlich
19:59 24.11.2014
Von Uwe Meier
Celles Andre Eschemann - versucht gegen Bremens Schlussmann Sebastin Wiechmann einen Rückhandheber. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Gegen einen dezimierten Gegner war der Sieg somit nicht deutlich genug. „Ein paar Tore hätten wir schon mehr schießen müssen“, meinte Winterhoff. „Sicherlich war klar, dass unter den Voraussetzungen nur wir das Spiel würden gewinnen können. Das war gleichzeitig allerdings auch ein Problem“, so der MTVE-Spielertrainer. „Die Konzentration aller Spieler hat darunter arg gelitten. Wir hätten gern ein bisschen besser gespielt“, sagt er auch entschuldigend an die rund 100 Zuschauer, die letztlich von dem Spiel enttäuscht gewesen sein dürften. Dass Celle dabei auch noch zwei Gegentreffer kassierte, passte irgendwie ins Bild einer schwachen Partie.

Der Club zur Vahr machte noch das Beste aus der aussichtslosen Situation. Extrem defensiv eingestellt, erlaubten die Bremer den Cellern ein Powerplay aufzuziehen. „Die haben das relativ gut gemacht“, meinte auch Winterhoff, der mit seinem Team oftmals vergeblich versuchte, den Abwehrriegel zu knacken. „Wir haben immer wieder versucht, eine Lücke zu finden. Das haben wir aber nur geschafft, wenn wir schnell gespielt haben“, so Celles Spielertrainer. „Gemacht haben wir das aber nur selten.“ Dazu kamen dann auch noch eine schlechte Chancenverwertung und ein starker Bremer Torwart. CzV-Keeper Tobias Wiechmann, der früher für Celle aktiv war, zeigte eine ganz starke Vorstellung.

MTV Eintracht Celle: Hildebrandt, Büscher – A. Eschemann (3), Ripke, Feuerbacher, S. Fischer (3), Thöne (3), Domrich (4), Brüggenjürgen, Winterhoff (1).