Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Schwimmer glänzen bei Celler Kreismeisterschaft
Sport Sport regional Lokalsport Schwimmer glänzen bei Celler Kreismeisterschaft
17:25 30.11.2017
Benita Grohmann gewann in der Offenen Klasse die Rennen über 400 und 800 Meter Lagen. Quelle: Mirko Seifert
Celle Stadt

Sieben Mehrkampftitel, viermal Gold in der Offenen Klasse und zwölf Jahrgangstitel auf den Langstrecken
sowie zahlreiche Silber- und Bronzemedaillen für den SVN durften sich im Endergebnis sehen
lassen.
Im jüngsten Jahrgang 2009 starteten im Mehrkampf Lotta Bleich und Hannah Glandner. Mit
starken Leistungen konnte Lotta auf den Schwimmstrecken überzeugen und fast alle Rennen
gewinnen, musste jedoch in den technischen Disziplinen noch Federn lassen, so dass sie am
Ende die Silbermedaille entgegennahm. Für Hannah war es der erste Mehrkampf, bei dem
sie mit stark verbesserten Zeiten und einem 3. Platz auf der Rückenstrecke am Ende mit dem
4. Platz abschloss.
Auch Leonie Hoffmann im stark besetzten Jahrgang 2008 kamen die technischen Disziplinen
nicht entgegen. Sie belegte zwar auf allen Schwimmstrecken vordere Platzierungen (Platz 2-
4), nach den technischen Disziplinen wurde sie aber siebte in der Gesamtwertung. Besser
erging es hier Charlotte Chmelensky, die ebenfalls tolle Schwimmleistungen zeigte und sich
aufgrund eines hervorragenden Wendengleittests noch fast bis aufs Podium vorschieben
konnte und den 4. Platz belegte. Bei ihrem ersten Mehrkampf konnte Teamneumitglied Clara
Harms auf der Bruststrecke über 50 Meter mit einem 2. Platz überraschen und auch in den
anderen Schwimmrennen gute Platzierungen im Mittelfeld ihres Jahrgangs erkämpfen.
Abgesehen vom Gleittest ungeschlagen im Kreis blieb Marlene Werner im Jahrgang 2007. Mit
einem Riesenvorsprung nahm sie die zu keiner Zeit gefährdete Goldmedaille entgegen.
Die älteren Teilnehmer der Jahrgänge 2005 und 2004 bei den Jungen absolvierten den
„Schwimmerischen Mehrkampf“ auf ihren Spezialstrecken sowie 200 Meter Lagen und 400
Meter Freistil. Hier gingen einige Titel an den SVN: Mattis Bleich (2005) gewann die
Freistilkonkurrenz, Jakob Nitz den Brust- und Mattis Stillger im gleichen Jahrgang den
Rückenwettkampf vor Robert Esser. Mit steil aufsteigender Tendenz wurde Timon Krüger im
ältesten Jahrgang 2004 ebenfalls mit einer Goldmedaille im Rückenmehrkampf belohnt. Bei
den Mädchen im Jahrgang 2005 ging Gold an Finja Eller (Freistil) vor Catharina Evers sowie
Vivien Grohmann (Brust) vor Charlotte Werner.
Am Nachmittag standen dann die Langen Strecken für die älteren Schwimmer auf dem
Programm. Hier konnten Benett Volkmann (2000) und Benita Grohmann (2003) alle anderen
Schwimmer hinter sich lassen und über 400 Meter Lagen und 1500 Meter bei den Männern
bzw. 800 Meter bei den Frauen in der Gesamtwertung der Offenen Klasse den Goldpokal
gewinnen.
Jahrgangstitel gingen an Marlener Werner (2007; 400m Lagen, 800m Freistil), Finja Eller
(2005; 400m Lagen, 800m Freistil), Marit Reckmann (2004; 400m Lagen, 800m Freistil), Lea
Exter (2000; 400m Lagen, 1.500m Freistil), Judith Fobbe (1998 und älter; 800m Freistil), Jakob
Nitz (800m Freistil), Mattis Bleich (1.500m Freistil) und Timon Krüger (1.500m Freistil). Vivien
Grohmann, Carina-Joelle Rumpel und Janina Schmid gewannen Silber-, Catharina Evers,
Antonia Plachetzky und Mattis Stillger Bronzemedaillen auf den Langstrecken.
Noch bleiben einige Wochen Zeit, sich auf die Bezirks-, Landes- und Norddeutschen
Meisterschaften auf diesen Strecken vorzubereiten, die im Neuen Jahr als erste Wettkämpfe
auf dem Programm der älteren Schwimmer stehen.

Im Kindermehrkampf war es für einige jüngere Schwimmer der erste große Wettkampf, so dass
viel Nervosität im Spiel war. Vom Celler Schwimmclub (CSC) gewann Leni Poerschke überlegen
den Kindermehrkampf im Jahrgang 2008 mit herausragenden 1.541 Punkten. Zusätzlich konnten
sich vom CSC im Jahrgang 2008 auch Lia Späth, Evelyn Lüchau, Leonie Meier und Zoe
Chatjorhor unter den Top Ten platzieren.
Bei den Jungen im Jahrgang 2008 gingen alle Medaillen an den CSC. Mads Hoffmann holte sich
Gold vor Iven Gebersdorf (Silber) und Arda Akcedi (Bronze). Im Jahrgang 2009 erreichte Sophia
Eller vom CSC die Bronzemedaille.
Im Jugendmehrkampf gab es Bronze für Franziska Meyer (Jahrgang 2007) und Mariella Wemdzio
(Jahrgang 2006) vom CSC. Unter den Top Ten platzierten sich Tilda Maecker, Smilla Bahr, Victoria
Panchenko, Maria Tsilimigkra, Paula Dreyer und Carla Keßler.
Bei den Jungen holte sich im Jahrgang 2007 Alexej Sucker die Goldmedaille. Das Edelmetall ging
im Jahrgang 2006 komplett an den CSC. Maximilian Bonin erkämpfte sich mit deutlichem
Vorsprung die Goldmedaille. Silber und Bronze ging an Nikita Doll und Andre Corvin.
Bei den Kreismeisterschaften „Lange Strecke“ belegte Lew Petrov vom CSC über 400 m Lagen im
Jahrgang 2005 den 1. Platz. Im Jahrgang 2006 siegte Lilly Marie Frommer über 400 m Lagen vor
ihrer Vereinskollegin Haddy Badjie. Im Jahrgang 2005 schwamm Lena Müller über 400 m Lagen
auf den 2. Platz und im Jahrgang 2003 schaffte es Carolin Grüne auf Rang 3.
Jeweils 1. Plätze in ihren Jahrgängen belegten über 400 m Lagen Leonie Kanus, Lina Timm und
Catharina Heese. In der offenen Wertung über 800 m Freistil gewann Jana Reimchen den
Silberpokal. Über 1.500 m Freistil kassierte Jan Hartwich in der offenen Wertung den Silberpokal
vor Maxim Reimchen auf dem Bronzerang.

Mit jeweils zwölf Teilnehmern im Mehrkampf und den langen Strecken beteiligte sich
die SG Celler Land an der Veranstaltung im Nienhäger Europabad. Überaus erfolgreich
waren die Aktiven des TSV Wietze, die für die SG im Mehrkampf an den Start gingen.
Gingen doch im jüngsten Jahrgang 2009 beide Titel nach Wietze. Bei den Mädchen
gewann Celia Sterz mit 1390 Punkten den Titel und bei den Jungen holte sich Mika
Schlesiger mit 543 Punkten die Goldmedaille. Unter 13 Teilnehmerinnen im Jahrgang
2008 kam Henrike Crull mit 942 Punkten auf den Bronzeplatz. Einen TSV Doppelerfolg
gab es im Jahrgang 2006 der Mädchen. Hier gewann Alina Pengel mit 1033 Punkten
den Titel vor Meri Lang mit 939 Punkten. Über eine Silbermedaille konnte sich Maurice
Gerecke, Jg. 2005, freuen, der im Schwimmerischen Mehrkampf, Disziplin Brust, mit
1053 Punkten Zweiter wurde.
Bei den parallel ausgetragenen Kreismeisterschaften der langen Strecken sicherten
sich Finn Jarosiewicz (Jg. 2003) und Nico Wahl (Jg. 2002) die Titel über 400 m Lagen
und 1500 Freistil, während Hauke Großegesse (Jg. 2003) über 800 m Freistil

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt