Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Sparzwang schwächt SV Wieckenberg
Sport Sport regional Lokalsport Sparzwang schwächt SV Wieckenberg
18:17 15.11.2018
Von Christian Link
SVW-Schützin Katharina Anna hat zuletzt 396 Ringe erzielt. Gegen Mengshausen ist sie jedoch nicht dabei. Quelle: Oliver Knoblich
Kropp

Der SV Wieckenberg reist morgen zwar zum Schlusslicht nach Schleswig-Holstein. Doch in der Halle von Olympia Börm/Dörpstedt treffen die Luftgewehr-Bundesligisten aus dem Landkreis Celle nicht auf den Tabellenletzten, sondern auf den Zweitplatzierten, SG 1920 Mengshausen. Die Osthessen sind in dieser Saison erst einmal besiegt worden – und zwar vom wiederum bislang ungeschlagenen Tabellenführer. Die Wieckenberger rechnen sich dennoch gute Chancen aus, obwohl mit Katharina Anna eine Topschützin fehlt.

„Mengshausen ist hervorragend in die Saison gestartet“, räumt SVW-Trainer Norbert Poltermann ein. Und beim Blick auf die Tabelle sieht Wieckenberg als Tabellensiebter zunächst wie ein Außenseiter aus. Doch Poltermann kennt die Einzelergebnisse beider Mannschaften: „Von den Leistungen her ist das wieder ein Wettkampf auf Augenhöhe.“

„Die SG hat sich bei ihren Resultaten im Vergleich zum letzten Jahr stark gesteigert“, sagt SVW-Chef Horst-Dieter Ruschel. Allerdings läuft derzeit nicht nur die osthessische Schützengilde zu großer Form auf. Ruschel: „Ein Sieg gegen Mengshausen ist aufgrund der gezeigten Leistungen der letzten Wochen durchaus möglich. Und sollte es so kommen, können wir nach oben schauen.“

Stine Nielsen trifft auf Mandy Mulder

Auf Position 1 tritt am Samstag um 17.30 Uhr für Wieckenberg wieder Stine Nielsen an. Die Dänin bekommt es mit der Niederländerin Mandy Mulder zu tun. „Beide sind Weltklasse und Stine wird es wie immer spannend machen“, sagt Ruschel. Nielsen hat in fünf Wettkämpfen bisher noch nicht schlechter als 395 Ringe geschossen, Mulder hat derzeit einen Schnitt von 395,5 Ringen.

Eine schwere Aufgabe wartet auch auf die zweitgesetzte SVW-Schützin Isabell Ruschel. Sie trifft auf die zweifache Mannschaftsweltmeisterin Jaqueline Orth. „Auch das wird sicherlich eine Spitzenbegegnung“, sagt der SV-Vorsitzende.

Reisekosten belasten Budget

Auf den Positionen 3 bis 5 ist kaum ein Team so gut besetzt wie Wieckenberg. Melissa Ruschel traf in dieser Saison erst einmal weniger als 393 Ringe und hat damit beste Aussichten, gegen Mengshausen zu punkten. Doch dafür ist Katharina Anna nicht dabei. „Aus Kostengründen müssen wir leider auf Sie verzichten. Ich hätte sie liebend gerne dabei gehabt“, sagt Ruschel. Doch die Reisekosten für die Fahrt von Koblenz in den hohen Norden kann sich der Bundesligist nicht leisten. Für Anna rückt Tina Lehrich ins Team.

Als fünfte Schützin geht Claire-Luisa Ruschel an den Schießstand, die mit zuletzt 393 Ringen beim 5:0-Erfolg gegen Börm/Dörpstedt auf dem gleichen Niveau wie ihre beiden Schwestern geschossen. Ersatzmann ist Johannes Thiel.

Mit einigen Ausfällen von Stammkräften fahren die Volleyballerinnen des SV Nienhagen zum Tabellenachten MTV Salzgitter. Dort gibt es für Coach Wagner ein Wiedersehen mit einer alten Bekannten.

Heiko Hartung 15.11.2018

Kira-Luise Skibba aus Celle hat sich mit ihrer Choreografie "Last Hope" für die Weltmeisterschaft im Modern Dance qualifiziert. Das Stück ist für die 20-Jährige etwas ganz besonderes.

Christian Link 15.11.2018

Kampf den Grasfressern: Um der Käferlarven-Invasion auf dem Sportplatz des TuS Hermannsburg Herr zu werden, wurde eine der Maden zur Untersuchung ans Pflanzenschutzamt Oldenburg geschickt.

Heiko Hartung 14.11.2018