Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Spendenlauf für Kunstrasen
Sport Sport regional Lokalsport Spendenlauf für Kunstrasen
17:14 29.08.2018
Dort wo heute noch Fußballer auf Naturrasen trainieren, soll bald ein Kunstrasenfeld entstehen. Quelle: Christopher Menge
Celle

Endlich auch im Winter einen geregelten Trainings- und Spielbetrieb haben. Das ist der große Traum beim VfL Westercelle. Damit dieser in Erfüllung gehen kann, bedarf es für den Bau von Celles erstem Kunstrasen-Großfeld einer Summe von zirka 800.000 Euro, die zu mindestens 25 Prozent aus dem eigenen Verein kommen muss. Eine der geplanten Spendenaktionen zur Finanzierung der Eigenleistung ist der Kunstrasenlauf am Samstag, 1. September, wenn es nicht auf dem Platz, sondern drum herum zur Sache gehen wird.

„Der Kunstrasenlauf ist unsere wichtigste Veranstaltung, wir erwarten jeden VfLer auf der Anlage“, gibt Hans Weger, Projektleiter für den Kunstrasen, die Marschroute für den Lauf vor. Dabei gibt es für die unterschiedlichen Anforderungen der Läufer zwei Optionen, wie Weger erläutert: „Jeder kann zwischen der kleinen 400-Meter-Runde um den Platz herum und einer 6,12 Kilometer langen Waldstrecke wählen.“ Anmelden kann sich jeder ab 9 Uhr, gelaufen wird von 10 bis 12 Uhr. Die Siegerehrung ist für 13 Uhr angesetzt.

Dabei tauschen nicht nur die Westerceller Fußballer ihre Fußball- gegen Laufschuhe, sondern auch Freunde um den Verein herum. „Das Geld wird über Sponsoren zusammenkommen, jeder sorgt für seine eigenen Partner“, schildert Weger die Vorgehensweise.

Der Tag wird abgerundet durch das Heimspiel der U19 in der Niedersachsenliga gegen den 1. FC Wunstorf um 16 Uhr sowie das Kreisliga-Derby der 2.Herren des VfL beim TuS Celle FC um 18 Uhr im Günther-Volker-Stadion.

„Der Start unseres Projektes ist geglückt. Nach der ersten Woche haben wir einen Spendenstand von 9115 Euro erreicht“, berichtet Spartenleiter Christopher Menge. „Jetzt wollen wir nochmal richtig Gas geben – bei der Sponsorensuche und dann beim Kunstrasenlauf.“

Von Uwe Meier

Triathlet Pimo Gakenholz vom SV Altencelle ist ein Mann für extreme Herausforderungen. Im Vorjahr fuhr er beim Radrennen Trondheim-Oslo 543 Kilometer am Stück. Jetzt zog es ihn erneut nach Norwegen.

29.08.2018

Blankbogenschützin Stefanie Lotzing vom SV Nienhagen hat bei den Deutschen Meisterschaften der Frauen den Vizetitel gewonnen. Die 39-Jährige hat erst vor knapp zwei Jahren mit dem Sport angefangen.

28.08.2018

In der vergangenen Saison schafften die Tischtennis-Asse vom TuS Celle 92 noch sensationell den Einzug in Pokal-Viertelfinale. Dieses Mal kam das Aus bereits in der Vorrunde.

27.08.2018