Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Springreiterin Lisa Homann aus Nienhagen Zweite beim VGH-Cup
Sport Sport regional Lokalsport Springreiterin Lisa Homann aus Nienhagen Zweite beim VGH-Cup
21:11 18.11.2014
Von Heiko Hartung
Lisa Homann wurde beim Finale des VGH-Cups Zweite auf „Esperanza“. Quelle: Louisa Wolkenhaar
Nörten-Hardenberg

NÖRTEN-HARDENBERG. Der zum 20. Mal ausgetragene VGH-Cup ist eine Wettkampfserie für Junioren und junge Reiter bis 21 Jahre. Die Teilnehmer können sich über die Saison verteilt auf insgesamt neun Qualifikationsturnieren in ganz Niedersachsen auf dem L-Niveau behaupten. Mindestens zu reiten sind dabei drei Qualifikationen. Hierbei wird auf das stilistische Reiten mit dem Partner Pferd geachtet. Nur die 25 Besten werden zum Finale zugelassen. „Die VGH-Serie ist sehr beliebt im Pferdeland Niedersachsen und so ist es schon eine sehr gute Leistung das Finale zu erreichen“, erklärte der sportliche Leiter des VGH-Cups, Bernd Kirchner.

Für Lisa Homann steht fest: „Es war etwas ganz Besonderes dort reiten zu dürfen und ich kann es immer noch kaum fassen. Schon der fehlerfreie Umlauf war für mich Grund zur Freude.“ Auch für ihre Stute hat sie nur Lob übrig: „Ich hatte ein super Gefühl auf ,Esperanza‘. Sie war höchst motiviert und weiß, wann es drauf ankommt“, schwärmte sie.

Jetzt heißt es für die Studentin jedoch wieder weitertrainieren. Denn das nächste Ereignis lässt nicht lange auf sich warten. Auf der Messe „Pferd & Jagd“ geht sie in einem Mannschafts-M*-Springen für den Bezirksverband Lüneburg an den Start. Danach bereitet sich das Reittalent auf das Finale des Hermann-Schridde-Gedächtnispreises im Januar vor.