Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Starke Celler Leistungen beim Maschsee-Triathlon
Sport Sport regional Lokalsport Starke Celler Leistungen beim Maschsee-Triathlon
17:49 06.09.2017
Von Carsten Richter
Quelle: Jochen Strehlau
Hannover

„Eigentlich war Hannover nur ein letzter Leistungstest für den am nächsten Wochenende stattfindenden Ironman 70.3 auf Rügen. Mit einer Platzierung auf dem Treppchen hatte ich überhaupt nicht gerechnet“, so die Altencellerin. Beim Schwimmen im unruhigen Maschsee gab es für die Celler Starter aber erstmal was auf die (Schwimm)-Mütze.

„Das war schon eine ziemlich üble Hauerei auf den ersten 200 Metern“, meinte Hans-Joachim Strehlau, der nach dem unangenehmen Massenstart seiner Gruppe dennoch rechtzeitig seinen Rhythmus fand. In guten 26 Minuten brachte er die 1500 Meter lange Strecke hinter sich. Mit einem zweiminütigen Abstand folgte Schreiber, dann Erdmann. Nach schnellen Wechseln gaben die drei Celler auf dem viermal zu durchfahrdenden Radkurs dann Vollgas und schenkten sich nichts. Strehlau und Schreiber lagen mit Zeiten von knapp über 1:11 Stunden nur Sekunden auseinander. Auch Erdmann fuhr extrem stark und legte in ihrer Lieblingsdisziplin mit nur 1:14 Stunden den Grundstein für ihren späteren Erfolg.

Auf der Laufstrecke entlang des Maschsees zog dann Schreiber (Laufsplit 46:19 Minuten) früh an Strehlau vorbei und landete mit der Endzeit von 2:30:41 Stunden auf dem 119. Platz. Auch der solide laufende Strehlau hielt sich wacker. Unter den über 400 männlichen Startern erreichte er in 2:32:41 Stunden hochzufrieden den guten 136. Gesamtrang.

Große Freude herrschte dann bei Anja Erdmann (Endzeit 2:46:01 Stunden) über ihre unerwartete Vize-Landesmeisterschaft und den 34. Platz in der Frauengesamtwertung. „Dabei bin ich beim Laufen gar nicht an meine Leistungsgrenze gegangen. Richtig stark war ich auf dem Rad – das hat Spaß gemacht“, freute sich Erdmann.