Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Starke Konkurrenz für Nienhäger Schwimmer
Sport Sport regional Lokalsport Starke Konkurrenz für Nienhäger Schwimmer
15:16 22.05.2018
Celle Stadt

Beide Nachwuchsschwimmerinnen mussten sich über 200 Meter Lagen, 50 Meter Kraul-Beine, 100 Meter und 400 Meter Freistil beweisen. Für Reckmann, die im schwimmerischen Mehrkampf Freistil startete, kamen noch 200 Meter Freistil, für Werner im Jugendmehrkampf 100 Meter Rücken und zwei Technik-Disziplinen hinzu. Beide Schwimmerinnen platzieren sich regelmäßig in der Landesspitze Niedersachsens und trafen hier auf ungewohnt starke Konkurrenz.

In der Gesamtrechnung aus allen Disziplinen hat Marlene Werner Platz 35 von über 60 Teilnehmern erreicht. Kjara Reckmann errang ihre beste Einzelplatzierung mit Platz neun auf 200 Meter Freistil. Aufgrund einer Disqualifikation über 200 Meter Lagen, ihrem ersten Start, belegte sie in der Endabrechnung Platz 17, zeigte aber Charakterstärke und schwamm den Wettwettkampf mit ordentlichen Zeiten zu Ende.

„Allein die Qualifikation war ein Riesenerfolg. Vielleicht sind die beiden heute gegen zukünftige Olympiateilnehmer geschwommen. Mit den Zeiten können sie sehr zufrieden sein“, kommentierte der begleitende Trainer Stefan Exter den Wettkampf.

Treppchen verpasst: Bei den Landesmeisterschaften blieben die Celler Kegler ohne Medaille. Aus dem Kreis Celle starteten zwei Paare, eine Mannschaft und fünf Einzelstarter im Lüneburger Kegelzentrum.

22.05.2018

Es sieht aus wie ein Tanz, wenn die 44 Männer in Knie gehen, wippen und immer wieder ein „huh“ brummen. Dann Rauch, Nebel und Konfetti: Zum Auftakt haben sich die MTV Eintracht Celle Stallions für die rund 400 Zuschauer schon vor dem Spiel ins Zeug gelegt. Für die American Footballer hat die Landesliga-Saison nun auch auf dem Celler Homefield begonnen. Doch die Ostholstein Vikings wollten sich nicht auf ein Tänzchen mit dem Football-Neuling von der Aller einlassen. Mit einem 10:20 mussten sich die Hengste der barbarischen Stärke der Wikinger aus Scharbeutz geschlagen geben.

22.05.2018

Mit einem fulminanten 9:1-Sieg gegen den SV Bendestorf hat der SC Wietzenbruch die letzten Zweifel am Bezirksliga-Klassenerhalt eindrucksvoll beiseitegefegt. „Das Ergebnis unterstreicht den Charakter der Mannschaft, die von der ersten Minute an Vollgas gegeben hat und auch nach der hohen Führung nicht nachgelassen hat“, freute sich Trainer Eike Mach.

21.05.2018