Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Südwinsen verliert in Schlussphase
Sport Sport regional Lokalsport Südwinsen verliert in Schlussphase
22:19 14.04.2013
Von Christoph Zimmer
Jesteburg

Wie groß Südwinsens Personalsorgen momentan sind, ließ sich im Spielberichtsbogen nachlesen. Hier wurden die gelernten Mittelfeldspieler Gerrit Linke und Stefan Kleinschmidt als Manndecker aufgeführt und der in der Woche von einer schweren Grippe geplagte Marvin Sendzik als Einwechselspieler. Insgesamt standen Nischkowsky und Ekinci nur elf gesunde Spieler zur Verfügung. „Wir können es nicht auffangen, wenn uns so viele Spieler fehlen“, sagte Ekinci achselzuckend.

Dabei hätte Südwinsen nach der Pause durchaus in Führung gehen können, wenn Nico Ebeling, Christian Grabowski und Tino Großmann besser gezielt hätten. Haben sie aber nicht. Und die Jesteburger nutzten ihre Chancen eiskalt. Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld lauerte Timm Reese in Kleinschmidts Rücken – 0:1 (75.). In der Schlussminute, als Südwinsen längst alles auf eine Karte gesetzt hatte, kam Joel Rückert an der Mittellinie an den Ball und lief alleine auf Südwinsens Torwart Marc Perrei zu, der die Entscheidung nicht mehr verhindern konnte.

Bitter: Bereits in der ersten Halbzeit knickte Tim Klein mit dem rechten Fuß um. Er wurde mit Verdacht auf Bänderriss ausgewechselt und droht Südwinsen für den Rest der Saison auszufallen.