Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport TSV Wietze will keine Überraschung erleben
Sport Sport regional Lokalsport TSV Wietze will keine Überraschung erleben
20:59 06.02.2015
Celle Stadt

MTV Embsen –SV Altencelle(Sonntag, 16 Uhr)

Im Hinspiel gab es für den Tabellendritten aus Altencelle einen 31:19-Kantersieg. Und obwohl es zuletzt ein überraschendes Heimdebakel gegen den MTV Eyendorf (19:22) gab, gehen die Gäste in Embsen als haushoher Favorit an den Start und wollen weiterhin in der Spitzengruppe ein ernsthaftes Wort mitreden.

„Wir dürfen auch Mannschaften aus Abstiegszonen nicht unterschätzen, sondern müssen mit dem entsprechenden Ernst auftreten“, so SVA-Trainer Thorsten Dralle. Auf dem Weg zum nächsten doppelten Punktgewinn kann dabei der SVA auf seinen kompletten Kader zurückgreifen und sollte seine spielerischen Qualitäten voll ausreizen.

TVV Wulmstorf –TSV Wietze(Samstag, 17.30 Uhr)

Alles andere als ein weiterer Wietzer Auswärtssieg wäre die Überraschung des Spieltages. Im Hinspiel gab es einen 32:26-Erfolg für die TSVerinnen, die weiterhin den Kontakt zu Spitzenreiter MTV Ashausen behalten wollen.

Der Tabellenletzte erzielte in dieser Saison in eigener Halle lediglich erst einen Punkt. „Auf keinen Fall werden wir den Abstiegskandidaten unterschätzen und mit der notwendigen Konzentration in dieses Auswärtsspiel gehen“, so TSV-Trainer Heiko Schoppmann, für den es keine Nachlässigkeiten im Bezirksnorden geben darf.

MTV Eyendorf –SV Garßen-Celle III(Samstag, 19.15 Uhr)

Der Abstiegskampf wird Wegbegleiter für den Aufsteiger aus Garßen in der zweiten Saisonhälfte sein. Mit der Auswärtsaufgabe beim letztjährigen Vizemeister liegt für das Team jedoch der nächste schwere Brocken im Weg.

Nach dem missglückten Saisonstart haben die Eyendorferinnen im neuen Jahr zu alter Spielstärke zurückgefunden. Das Hinspiel gewann Garßen zwar noch mit 16:15. Doch diesmal dürfte die Begegnung wesentlich schwerer für die Mannschaft um Trainer Lars Rölecke werden. Immerhin kann er auf seine Stammformation zurückgreifen. (rk)

Von Rudolf Kahle