Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Tennis: Abstieg des VfL Westercelle fast schon besiegelt
Sport Sport regional Lokalsport Tennis: Abstieg des VfL Westercelle fast schon besiegelt
18:30 27.05.2014
Anastasiya Bruzgina verlor ihr Einzel gegen Rot Weiß Bremen. Quelle: Alex Sorokin
Westercelle

An den Positionen eins und zwei wehrten sich Inge Suslov und Annica Betz tapfer, blieben aber ohne Satzgewinn. Ebenso unterlagen Anastasiya Bruzgina und Annaliesa Riedel an fünf und sechs. An drei und vier hatte Westercelle mit Stefanie Reimchen und Theresa Brimm durchaus Siegchancen, beide unterlagen aber knapp im Tiebreak beziehungsweise Match-Tiebreak. Beim Stand von 0:6 gelang dem dritten Doppel Reimchen/Riedel der Ehrenpunkt, während die beiden anderen Doppel unterlagen.

Da in dieser Staffel mit sechs Mannschaften drei Teams absteigen müssen, ist nach den drei klaren Niederlagen und nur noch zwei verbleibenden Spielen der Abstieg in die Oberliga nur noch sehr schwer zu verhindern. Am kommenden Sonntag, 1. Juni, erwarten die VfL-Damen den TC GW Gifhorn zum zweiten und letzten Heimspiel der Saison.

Auch bei den Westerceller Herren lief es nicht rund. Die zweite Mannschaft verlor in der Verbandsklasse gegen den TSV Havelse II. Während Jan Marasus als einziger sein Einzel in drei Sätzen gewann, blieb dies Florian Rogge, Florian Meyer und Daniel Bruderek verwehrt. Dieser Punkt sollte dann auch der einzige bleiben, obwohl das Doppel Rogge/Bruderek nach gewonnenem zweiten Satz im Tiebreak des dritten Satzes die Chance auf einen weiteren Punkt hatte. Damit liegt die Mannschaft in einem Achterfeld auf dem sechsten Platz.

Ähnlich erging es der dritten Herrenmannschaft in der Bezirksliga gegen den SV Stadensen II. Philipp Reuß holte den einzigen Einzelpunkt. Den zweiten Punkt erspielte sich das Doppel Reuß/Alexander Meyer, während Patrick Gebers/Ruperto Reina nur knapp in drei Sätzen an einem Sieg und damit an einem Remis vorbeischlidderten.

Von Eingesandt