Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Tetens: Beine in die Hand und zurück
Sport Sport regional Lokalsport Tetens: Beine in die Hand und zurück
17:38 01.12.2011
Celle Stadt

MTV Post Eintracht Celle -

Hannoverscher SC

(Sonntag, 15 Uhr)

„Der Hannoversche SC ist eine Mannschaft, die sich nach zwei Siegen in Folge gefangen hat. Sie sind besser, als ihr Tabellenplatz vermuten lässt“, fasst MPE-Trainer Marc Tetens die Stärke des Gegner zusammen. Besonders im Gegenstoß sei der HSC nicht zu unterschätzen. „Das heißt für uns: Beine in die Hand nehmen und zurück“, so Tetens weiter.

Tetens war selbst Trainer beim HSC – allerdings der Herren – und deshalb würde er sich besonders über einen Sieg freuen, das gibt er zu. Das könnte seinen Spielerinnen auch gelingen, wenn sie sich cleverer anstellen als gegen Heidmark. „Wir müssen die Big Points einfach machen.“

Annika Frost und Adriane Zywicki fallen verletzt aus. Saskia Pinkvos ist beruflich verhindert. Kristin Hoffmann wird den Trainer ein letztes Mal auf der Bank vertreten, er muss aufgrund seiner Sperre auf der Tribüne Platz nehmen.

Northeimer HC –

SV Garßen-Celle II

(Sonntag, 17 Uhr)

Zum Tabellenzweiten reist SVG II-Trainerin Inga Kahle mit einem selbstbewussten, weil „endlich mal wieder vollständigen Kader“. Außerdem hat sie mit Kathrin Schulz, Jessica Geier, Inga Lehnhoff und Anna-Katharina Loest Verstärkung aus der 1. Mannschaft. „Besonders Schulz und Loest werden im Bundesligateam eher in der Abwehr eingesetzt und sollen Erfahrung im Angriff sammeln“, erklärt Kahle. „Und wir profitieren von starker Unterstützung“, so die Trainerin.

Die Integration der vier Erstliga-Spielerinnen wird nicht schwer fallen, meint die SVG II-Trainerin. „Wir spielen das gleiche Konzept wie die Erste.“ Und nach den zuletzt sehr guten Leistungen ist sie optimistisch, in Northeim eine Chance zu haben.

Von Stephanie Sinagowitz