Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Tischtennisherren des TuS Celle 92 schlagen Tabellenschlusslicht
Sport Sport regional Lokalsport Tischtennisherren des TuS Celle 92 schlagen Tabellenschlusslicht
16:10 16.01.2017
Die Tischtennis-Herren des TuS Celle 92 ließen Gast TTC Schwalbe Bergneustadt II keine Chance. Das Team sicherte sich einen 6:0-Sieg. Spitzenspieler Philipp Floritz bezwang seinen Gegner mit 3:1.  Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Zuvor hatten die Gastgeber damit gerechnet, dass Bergneustadt noch einmal alle Geschütze auffahren würde, um sich gegen den drohenden Abstieg zu stemmen. Allerdings reisten sowohl Bergneustadts Nummer eins wie auch Nummer drei verletzungsbedingt nicht an.

Dieser Umstand machte es den altbewährten Doppeln mit Tobias Hippler und Nils Hohmeier sowie Philipp Floritz und Yannick Dohrmann einfach. Beide Partien endeten 3:0, in keinem Satz wurde es für die TuS-Spieler gefährlich.

Die 2:0-Führung bauten Floritz und Hippler weiter aus. Floritz traf auf Markus Grothe und präsentierte den Zuschauern das spektakulärste Spiel des Wettkampfes. Der Defensivspezialist spielte groß auf und brachte einige Bälle zurück, sodass den Zuschauern zahlreiche Topspin-Abwehr-Rallies geboten wurden. Floritz bezwang seinen Gegner mit 3:1.

Am Nebentisch ging es ebenfalls hochkarätig zu. Hippler hatte gegen Muhamed Kushov die Chance, sich für seine Niederlage im Hinspiel zu revanchieren. Altmeister Kushov agierte zwar klug, doch Hippler nutzte seine Möglichkeiten geschickt und war letztlich der überlegene Spieler. Den ersten Satz musste der Celler noch verloren geben, doch davon ließ er sich nicht aus der Ruhe bringen. Die letzten drei Sätze verbuchte er auf seinem Konto und gewann die Partie mit 3:1.

Mit der 4:0-Führung im Rücken stand Hohmeier gegen den mitgereisten Ersatzspieler Dennis Nawratek an der Platte. Der Bergneustädter schien in der Spielklasse überfordert: Im letzten Satz schaffte er es nicht, Hohmeier auch nur einen Punkt abzutrotzen. Auch in den anderen beiden Sätzen agierte der Gast enttäuschend. Hohmeier sicherte sich den glatten 3:0-Sieg.

Dohrmann stand seinem Teamkollegen in nichts nach. Er dominierte seine Partie und gewann ebenfalls souverän mit 3:0. "Auch wenn heute kaum Spannung im Spiel war, nehmen wir diese wichtigen Punkte gerne in Empfang", sagte Dohrmann anschließend.

Mit dem 6:0-Triumph hat sich der TuS den zweiten Tabellenplatz zurück erkämpft. Nur zwei Punkte trennen die Celler vom Tabellenführer TTC Bad Hamm. Für ihren Weg an die Spitze können sie nun erstmal Kräfte sammeln: Erst am 4. Februar steht das nächste Punktspiel auswärts gegen den Tabellenvorletzten TTC Seligenstadt an.

Von Amelie Thiemann