Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Topreiter beim Vielseitigskeitsturnier des RFV Beedenbostel
Sport Sport regional Lokalsport Topreiter beim Vielseitigskeitsturnier des RFV Beedenbostel
18:38 14.06.2012
Miriam Deecke mit Amaris - - Quelle: Anne Friesenborg
Beedenbostel

Andreas Dibowski, Mannschafts-Olympiasieger in Peking, Elmar Lesch, Deutscher Vize- und Mannschaftsmeister, Cord Mysegas, Mannschafts-Bronze bei Olympia in Barcelona und Julia Weiser, Einzeleuropameisterin in der Ponyvielseitigkeit 2003 gingen mit ihren Pferden auf die Geländestrecke in Beedenbostel.

Holger Heigel, Vorsitzender des Ausschusses Vielseitigkeit im Deutschen Olympiakomitee für Reiter, kommt bereits seit 25 Jahren zum Turnier in den Kreis Celle und hatte seinen achtjährigen „It’s Me xx“ mit der sympathischen Reiterin Juulia Savonlathi mit nach Beedenbostel gebracht. Im Stil-Geländeritt belegte das Paar den ersten Platz. Andreas Dibowski wird durch die guten Ergebnisse in Beedenbostel, mit „Duke of Harward“ und Don Olymp in der Geländepferdeprüfung Klasse L, der sechsjährigen Pferde, am Bundeschampionat in Warendorf teilnehmen.

Wie im Vorjahr wurde Lara Drittler (PSG Nienhagen) auf „Madison“ Kreismeisterin der jungen Reiter. Bei den Senioren holte sich Barbara Zeidler (RFV Beedenbostel) auf „Gemando“ den Kreismeistertitel der Senioren. Auch Einzelprüfungen für die Springreiter bis Klasse M und Dressur bis Klasse A waren ausgeschrieben worden. Miriam Deecke (RFV Beedenbostel), die im März die elfjährige Stute „Amaris“ übernommen hatte, war in der Klasse L Springprüfung am schnellsten unterwegs. In einer Dressurpferdeprüfung Klasse A belegte sie mit „Diamonita“ ebenfalls den ersten Platz. „Die Stute Amaris hat einen enormen Vorwärtsdrang, den ich mittlerweile gut regulieren kann“, erzählt Miriam Deecke. Ihre Zwillingsschwester Larissa Deecke, kürzlich in den Bundes-Perspektivkader berufen, startet am Wochenende in Hagen bei den „Future Champions“ im LVM-Masters.

In Bezug auf die Vielseitigkeit wurde erstmals ein Führzügelwettbewerb „Cross Country“ angeboten, der bei den Zuschauern besonders gut ankam. Die jungen Reiter absolvierten zu den Anforderungen in Schritt und Trab einen kleinen Abhang, den Trab über zwei Holzstangen und einen Baumstamm. Mit der Note 8,0 bekam Maike Gansler (RFV Beedenbostel) mit ihrem Pony „Johnny“ die Siegerschleife überreicht.

Dr. Martin Lübbecke (stellvertretender Vorsitzender PSV Hannover) lobte die Veranstaltung: „Es ist wirklich Gelände da, mit Wasser, mit auf und nieder und Wald und es ist trotzdem gut einsehbar für die Richter. Beedenbostel bietet beste Voraussetzungen für Turniere, ein Verein, der eine Crew hat, die das mit viel Liebe und hochprofessionell herrichtet.“

Auch Elmar Lesch, der mit 13 Pferden angereist und sehr gerne nach Beedenbostel kommt,, meint: “Das sind tolle Plätze, vielseitiges Gelände und das macht schon Spaß, das muss ich ehrlich sagen.“

Von Anne Friesenborg