Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Torhüter sichern Remis im Kreisliga-Derby zwischen Eldingen und Eschede
Sport Sport regional Lokalsport Torhüter sichern Remis im Kreisliga-Derby zwischen Eldingen und Eschede
21:22 11.05.2014
Eldingen

Die großen Gewinner waren dabei die beiden Torhüter Kai John (TuS Eschede) und Bastian Schäfer (SG Eldingen).

In einer umkämpften Anfangsphase fanden die Gäste aus Eschede klar den besseren Zugang zum Spiel. Die Elf von Trainer Jörg Rienass übte enormen Druck aus und erspielte sich in der 16. Minute eine erste Großchance. Maik Kirchoff kam vor Eldingens Tor frei zum Schuss und Torwart Bastian Schäfer musste zum ersten Mal vor dem Rückstand retten. „In diesen ersten 20 Minuten waren wir klar überlegen. Da hätten wir eigentlich 2:0 führen müssen und dann wäre das Spiel sicherlich auch einfacher zu spielen gewesen“, so Rienass. In dieser Phase erspielten sich die Escheder weitere gut Torchancen, die aber allesamt vom SGE-Schlussmann pariert wurden. Eldingens Coach Werner Köller bewertete die Anfangsphase der Begegnung sehr selbstkritisch. „Wir haben im Spielaufbau leider zu viele kleinere Fehler gemacht, sodass wir leider kein Tor erzielen konnten“, erklärte Köller. Doch trotz der vielen unnötigen Ballverluste erspielten sie sich einige kleinere Chancen heraus, die wiederum Eschedes Torhüter John vereitelte.

Im zweiten Durchgang kam die SGE etwas besser in die Partie und erspielte sich einige Großchancen. So stand Eldingens Karl-Christian Lübbe schon fast mit dem Ball auf der Torlinie. Aber auch in dieser Situation bewies Keeper Kai John einen kühlen Kopf und entschärfte den Ball letztendlich. Kurz darauf war es dann Eldingens Stürmer Marc von der Ohe, der abermals an John scheiterte. Der dritte Versuch saß dann allerdings und zwar vom Elfmeterpunkt. Lübbe schnappte sich den Ball und verwandelte den Handelfmeter souverän (51.). Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. Fast im Gegenzug schnappte sich Eschedes Kevin Schöneck den Ball und legte den 1:1-Ausgleichstreffer durch Tim Runge auf. „Am Ende haben wir ein leistungsgerechtes Ergebnis mit dem alle zufrieden sein können“, erklärten Köller und Rienass unisono.

Von Felix Müller