Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Triathlet Brennecke aus Nienhagen bei Militär-WM
Sport Sport regional Lokalsport Triathlet Brennecke aus Nienhagen bei Militär-WM
18:57 06.10.2015
Von Heiko Hartung
Alexander Brennecke Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Nienhagen

Es ist der bisher größte sportliche Erfolg für Alexander Brennecke: Der Triathlet vom SV Nienhagen startet bei den Military World Games, den Militär-Weltmeisterschaften, in Südkorea. Am Samstag greift der 21-Jährige ins Geschehen ein. Dann will der Bundeswehrsoldat, der in Köln Medizin studiert, über die olympische Triathlon-Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen) Bestleistung abrufen.

Seit vergangenem Freitag finden im Land des Olympia-Gastgebers von 1988 die Wettkämpfe statt. Bei der Eröffnungsfeier wurde das militär-olympische Feuer entzündet. Mehrere 10.000 Zuschauer und Sportler waren in der Hauptveranstaltungsstätte in Mungyeong Zeuge des Eröffnungs-Spektakels. An den Wettkämpfen nehmen insgesamt 7045 Athleten aus 117 Ländern teil. In acht Wettkampfstätten, die quer durch Südkorea verteilt sind, werden 24 Sportarten ausgetragen. Darunter Leichtathletik, Judo, Schwimmen, Boxen – und eben Triathlon.

„Sehr viele Soldaten gehören den Sportfördergruppen der einzelnen Nationen an und gehören zur absoluten Weltspitze“, weiß Brenneckes Trainer Ole Bedey. Aufgrund seiner sehr guten Triathlon-Resultate der vergangen Monate über die olympische Distanz (Deutscher Altersklassenmeister 2015 sowie Deutscher Militärmeister 2014) wurde der Nienhäger für die Militär-WM nominiert. Die Teilnahme stellt für Brennecke den ersten Wettkampf auf internationaler Bühne dar. „Zielstrebig und diszipliniert hat sich Alexander für die Weltmeisterschaft vorbereitet“, weiß Bedey.

In der mehrmonatigen Vorbereitung trainierte der Modellathlet täglich zwischen drei und fünf Stunden – neben der Alltagsbelastung. Im April holte er sich den Feinschliff in einem speziellen Trainingslager auf Zypern. Nun gilt es, sich in den kommenden Tagen gut zu akklimatisieren und den siebenstündigen Zeitunterschied zu verkraften. Der Triathlon findet in der Hafenstadt Pohang statt. Die olympische Distanz wird in der Bucht des japanischen Meeres und entlang der Strandpromenade durchgeführt. Am Triathlon nehmen die besten 127 Athleten aus 28 Nationen teil. Darunter internationale Top-Stars der Szene aus Frankreich, Brasilien und Russland. „Ich hoffe, dass Alexander ruhig bleibt und sein über Monate aufgebautes Leistungsvermögen punktgenau abrufen kann“, drückt ihm sein Coach die Daumen.