Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Trotz Verletzungspechs: Nienhagen feiert Doppelsieg
Sport Sport regional Lokalsport Trotz Verletzungspechs: Nienhagen feiert Doppelsieg
20:22 16.03.2015
Nienhagens Melanie Schneider bekam für ihre Leistungen ein Sonderlob von Trainer Rolf Wagner.  Quelle: Benjamin Westhoff
Nienhagen

Denn für die beiden Spiele hatten sich mit Zuspielerin Carina Kropp und Libero Nora Gehrke zwei wichtige Pfeiler seiner Mannschaft abgemeldet. „Aber Anja Hudspeth hat das super toll gemacht und das Spiel hervorragend in die Hand genommen“, lobte Wagner nach der Partie. So kam es, dass seine Mannschaft lediglich im dritten Satz des Spiels gegen Lüneburg etwas unkonzentriert war, und diesen am Ende auch verlor. „Diese kleinen Hänger haben wir leider immer wieder drin. Aber die Hauptsache ist, dass wir uns für die Hinspiel-Niederlage revanchiert haben“, urteilte Wagner.

Auch in der Partie gegen Weende zeigten sich die SVN-Frauen zunächst heimstark. Als allerdings Monika Behrendt im ersten Satz verletzt ausschied, kam es zu einem Bruch im Nienhäger Spiel. Der anschließende zweite Satz ging deutlich mit 5:25 verloren. „Doch auch diese Schwächung haben wir super kompensiert. Besonders muss ich Melanie Schneider loben, die auf den Positionen drei und vier ein klasse Spiel absolviert hat“, sagte Wagner. Das seine Mannschaft nach diesem Doppelsieg sogar noch Chancen auf den Relegationsplatz hat, lässt ihn aber kalt. „Uns wird zum Saisonende die eine oder andere verlassen. Deswegen reicht uns die Oberliga“, erklärte der erfahrene Coach. (hae)

SV Nienhagen: Przybyla, K. Rössing, V. Rössing, Kononova, Heldt, Banko, Behrendt, Schulz, Schneider, Lorenz, Yann-Veimar, Hudspeth, Loos

Von Alexander Hänjes